Mary Adkins

Wenn du das hier liest

Ein berührender Debütroman über Liebe, Trauer und das Leben im digitalen Zeitalter. Jades Leben liegt in Scherben, seit ihre Schwester Iris mit 33 Jahren an Krebs starb. Auch Smith, Inhaber einer maroden New Yorker PR-Agentur, hat mit dem Verlust zu kämpfen. Noch immer schreibt er seiner verstorbenen Assistentin Iris E-Mails, so sehr fehlt ihm ihre humorvolle Art. Als Smith herausfindet, dass Iris bis kurz vor ihrem Tod einen Blog über ihre Krankheit geschrieben hat, setzt er alles daran, ihn zu veröffentlichen und kontaktiert ihre Schwester - Jade jedoch vermutet, er wolle lediglich Geld machen, um seine Agentur zu retten. Kann es ein Happy End für zwei Menschen geben, die schon vor langer Zeit aufgehört haben, an ein Happy End zu glauben?


Autorenbild Foto von Mary Adkins

Der  Autor

Mary Adkins studierte Jura, arbeitete lange als Anwältin und unterrichtet heute Storytelling in New York. Sie ist preisgekrönte Autorin diverser Theaterstücke und hat für zahlreiche Zeitungen, u.a. die New York Times, geschrieben.


BibliografieAnsehen


Rezensionen

Uti

Beiträge 11
03.03.2019

Ich habe soeben die Leseprobe gelesen . Es ist etwas schwierig am Anfang den Überblick der Geschichte zu bekommen . Es sind sehr lange Sätze , sehr hektisch geschrieben . Andererseits macht die Leseprobe neugierig , wie es weitergeht . Mit gemischten Gefühlen ( da es für Iris nicht gut ausgeht ) , werde ich mir das Buch kaufen und lesen .