Carmen Korn

Zeiten des Aufbruchs

Wirtschaftswunder, Rock ‘n‘ Roll, Cocktailpartys – der zweite Teil der Jahrhundert-Trilogie
1949: Die vier Freundinnen Henny, Käthe, Ida und Lina stammen aus ganz unterschiedlichen Verhältnissen. Dabei sind sie im Hamburger Stadtteil Uhlenhorst nicht weit voneinander entfernt aufgewachsen. Seit Jahrzehnten schon teilen sie Glück und Unglück miteinander, die kleinen Freuden genauso wie die dunkelsten Momente.
Hinter ihnen liegen zwei Weltkriege. Hamburg ist zerstört. Doch mit den Fünfzigern beginnt das deutsche Wirtschaftswunder. Endlich geht es aufwärts: Hennys Tochter Marike wird Ärztin, Sohn Klaus bekommt eine Stelle beim Rundfunk. Ganz neue Klänge sind es, die da aus den Radios der jungen Republik schallen. Lina gründet eine Buchhandlung, und auch Ida findet endlich ihre Berufung. Aufbruch überall. Nur wohin der Krieg Käthe verschlagen hat, wissen die Freundinnen noch immer nicht.
Im zweiten Teil ihrer Jahrhundert-Trilogie erzählt Carmen Korn mitreißend von der deutschen Nachkriegszeit, den pastellfarbenen Fünfzigern und der Aufbruchsstimmung der Sechzigerjahre. Vier Frauen. Hundert Jahre Deutschland.


Autorenbild Foto von Carmen Korn

Der  Autor

Carmen Korn wurde 1952 geboren. Nach ihrer Ausbildung an der Henri-Nannen-Schule arbeitete sie als Redakteurin für den «Stern». Carmen Korn lebt seit vierzig Jahren auf der Uhlenhorst, dem Hamburger Stadtteil, in dem auch ihre Romane spielen. Sie ist in dem Viertel tief verwurzelt und beschäftigt sich schon seit langem mit dessen Geschichte. Carmen Korn ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.


BibliografieAnsehen


Rezensionen

Its me

Beiträge 45
11.08.2017

    Ich werde mir dieses Buch und natürlich davor "Töchter einer neuen Zeit (Jahrhundert-Trilogie, Band 1)" zulegen weil mich das Thema der Nachchkriegszeit sehr anspricht. Ich finde es sehr interessant wie die Leute damals gelebt, geliebt und alles wieder aufgebaut haben. Und dann das deutsche Wirtschaftswunder.....
    Ich bin ja mal gespannt.
    Auch die positiven Rezessionen haben mich darin bestätigt.

    VerneJ

    Beiträge 2
    08.07.2017

      Vier Frauen die über einhundert Jahre begleitet werden, ein sehr emotionales Buch, das eine Geschichte über Verlust und Hoffnung schreibt. Die ganze Thematik ist sehr interessant und spricht den Leser an, man fiebert mit diesen Frauen mit und kann sich sehr gut in die Zeit zurückversetzen. Und es lässt einen demütig erkennen wie gut es uns heute geht.

      Isareadbooks

      Beiträge 69
      05.07.2017

        Die Zeit in der das Buch spielt spricht mich sehr an! Ich fand den Klappentext und die Leseprobe echt toll und ich glaube es wird ein sehr gutes Buch werden! Auf Instagram habe ich das jetzt auch schon ein paarmal gesehen:)