Hanna Dietz

Fußballmütter

Von der Bestsellerautorin Hanna Dietz (Männerkrankheiten, Weiberwahnsinn): Nach dem Spiel ist vor der Liebe
Mit den anderen Müttern und einem Kaffeebecher am Spielfeldrand stehen und zusehen, wie die Kleinen kicken - so stellt sich Carolin ihr neues Leben als Fußballmutter vor. Also meldet sie ihren Sohn Luis in der F2-Jugend des 1. FC Reschheim an, der Gurkentruppe des Vereins. Aber der Kampf auf dem Rasen ist nichts gegen das, was sich am Rand abspielt: Da wird intrigiert, gemobbt, gepöbelt. Schwer zu ertragen für Carolin, die nach ihrer traumatischen Scheidung nur ihre Ruhe will. Doch da taucht ihr Scheidungsgrund nebst fußballbegeistertem und leider talentiertem Sohn auf, und in Carolin erwacht ein lange vergessenes Gefühl: Kampfgeist. Wäre doch gelacht, wenn Luis' Mannschaft nicht die angeberische Vorzeigemannschaft des Vereins besiegt...


Autorenbild Foto von Hanna Dietz

Der  Autor

Hanna Dietz, geboren 1969 in Bonn, arbeitet als freie Journalistin für Fernsehen und Hörfunk. Mit «Männerkrankheiten» und «Weiberwahnsinn» schaffte sie es jeweils auf die Spiegel Bestsellerliste. Bei Wunderlich erschien bereits «Wie Buddha in der Sonne».


BibliografieAnsehen


Rezensionen

Ina Stahl

1 Beitrag
23.06.2017

    Eigentlich lese ich eher selten Bücher aus dem Genre Humor, doch schon die Leseprobe fand ich unheimlich lustig. Caro, frisch geschieden, übt mit ihrem Sohn im Hof Fußballspielen, sehr zum Ärger einer neugierigen Nachbarin. Zitat: "Ihr weißes Haar leuchtet angriffslustig zu uns herüber. Sie hat eine Gießkanne in der Hand und beugt sich über ihre Blumenkästen, aber ich erkenne eine Drohgebärde, auch wenn sie als Geraniengießen getarnt ist" Haha, da muss man erst mal drauf kommen! :-)
    Als Caro ihren Sohn Luis im Fußballverein anmeldet, stellt sie mit Schrecken fest, dass die Neue ihres Ex mit ihrem Sohn ebenfalls dort aktiv ist. Doch Caro bleibt cool, auch wenn es in ihrem Inneren anders aussieht und ihre inneren Dialoge alles andere als cool sind. Abgesehen von ehrgeizigen Fußballeltern, die alle in ihren Söhnen den nächsten Ronaldo sehen, hat Caro noch Probleme bei der Arbeit, mit ihrem angeberischen Ex sowie ihren Eltern, bei denen der Ehesegen schief hängt, seit der Vater pensioniert ist. Und dann ist da auch noch der attraktive Nachbar, der eigentlich viel zu jung ist, ihr aber trotzdem im Kopf rumspukt, ganz zu schweigen vom neuen Fußballtrainer...
    Obwohl ich noch nie etwas mit Jugendfußball zu tun hatte, habe ich dieses Buch mit großem Vergnügen gelesen. Wer die Bücher von Kerstin Gier mag, wird auch dieses Buch lieben!

    Jules

    Beiträge 8
    19.06.2017

      Dieses Buch wurde mir geschenkt und zunächst war ich etwas skeptisch, ob es mich wirklich fesseln würde.
      Doch schnell wurden meine anfänglichen Zweifel über Bord geworfen.
      "Fußballmütter" ist sehr authentisch geschrieben und regt einfach zum Schmunzeln an.
      Eine herrlich leichte Lektüre für die faulen Sommernachmittage.

      eherz

      1 Beitrag
      12.06.2017

        Eine sommerlich leichte Lektüre, deren Handlung immer wieder spannende Wendungen nimmt und ein bisschen was für's Herz.
        Hanna Dietz nimmt mit einem zwinkenden Auge FUSSBALLMÜTTER (und auch Väter) auf's Korn und zeigt überspitzt die Situation in deutschen Nachwuchsmannschaften bzw. am Feldrand.

        Hauptdarsteller in diesem Buch sind die gerade frisch geschiedene Mutter Carolin und ihr herzallerliebster Sohnemann im fußballfähigen Alter. Während Carolin dabei ist ihr neues Leben auf die Reihe zu bekommen, beginnt für Luis die Fußballkarriere. Am Anfang ist für Luis und Carolin noch alles entspannt, als dann aber der Sohn der "Neuen" vom Ex-Mann im selben Club in der Vorzeige-Mannschaft spielt, kann Carolin nicht anders und in ihr erwacht ein unbekannt Ehrgeiz zusammen mit Luis ihrem Ex-Mann mal zu zeigen wo der Hammer hängt.

        Erfrischend zu lesen und ein Lachen ist garantiert.

        Lesemama

        Beiträge 12
        11.06.2017

          Bewertet mit 5 Sternen

          Zum Inhalt:
          Carolin ist frisch geschieden und lebt nun mit ihrem Sohn Luis in einer eigenen Wohnung. Damit der Junge besser mit der Scheidung zurechtkommt, meldet sie ihn beim Fußball an. Dort angekommen, wird sie von einigen hochnäsigen Frauen gleich mal in die F2 geschickt, der "Gurkentruppe".
          Als sie auf dem Platz der Neuen Frau ihres Ex begegnet, deren Sohn natürlich in der prestigeträchtigen F1 spielt und ein Turnier ansteht, beschließt Caro den Cup für ihre Mannschaft zu holen...

          Meine Meinung:
          Das Cover erinnert auf den ersten Blick vielleicht an ein Sachbuch, passt aber perfekt zum Inhalt. Der Roman hat eine wunderbar zu lesenden Schreibstil, der Humor von Hanna Dietz ist genial. Ich habe sehr viel gelacht, aber das Buch hat nicht nur heitere Seiten, es regte auch zum Nachdenken an. Kurzum, es ist wie aus dem Leben gegriffen.
          Die Situationen auf und neben dem Fußballplatz waren mir aus unserer kurzen Fußvallmutterkarriere sehr bekannt.

          Fazit:
          Ein witziger, kurzweiliger Roman über die Tücken des Lebens als Fußvallmutter, geschiedene Frau und berufstätige Mutter. Einfach nur herrlich ehrlich und unbedingt lesens- und empfehlenswert.

          Yvonne27576

          Beiträge 13
          07.06.2017

            Ich habe das buch komplett durchgelesen , aufgrund dessen habe ich mir eine meinung über das buch bilden können.

            Vielleicht hilft es euch ja wenn ihr euch nicht sicher seit es zu kaufen .

            obwohl ich daran erst kein interesse hatte , da es um fussball geht.

            einige mütter die dieses buch auch lesen , oder lesen werden,
            werden sich in diesem buch höchstwahrscheinlich wieder erkennen ,

            Wenn sie ihren kindern beim fussball zusehen =)

            Dieses buch ist sehr amüsant finde ich persönlich.

            Also ich selber kann euch das Buch nur empfehlen =)

            Tawupa

            1 Beitrag
            06.06.2017

              Ich hatte das Glück, eines der Bücher als Buchpremiere zu gewinnen. Nach der Leseprobe war der weitere Verlauf wie erwartet genauso amüsant. Vor allem auch, weil man sich in den vorkommenden Charakteren der Fußballmütter -leider;)- wiedererkannt hat und/oder zumindest das Verhalten während des Spiels der Kinder in sich oder anderen Müttern/Eltern widerspiegelt....
              Eine nette Selbstfindungsgeschichte der Titelheldin, die mit viel Selbstironie erzählt wird, machen das Buch für mich absolut empfehlenswert!

              Dandy

              Beiträge 39
              05.06.2017

                Fussballmütter von Hanna Dietz ist im Mai 2017 im Wunderlich Verlag erschienen.
                Inhalt übernommen:
                Mit den anderen Müttern und einem Kaffeebecher am Spielfeldrand stehen und zusehen, wie die Kleinen kicken - so stellt sich Carolin ihr neues Leben als Fußballmutter vor. Also meldet sie ihren Sohn Luis in der F2-Jugend des 1. FC Reschheim an, der Gurkentruppe des Vereins. Aber der Kampf auf dem Rasen ist nichts gegen das, was sich am Rand abspielt: Da wird intrigiert, gemobbt, gepöbelt. Schwer zu ertragen für Carolin, die nach ihrer traumatischen Scheidung nur ihre Ruhe will. Doch da taucht ihr Scheidungsgrund nebst fußballbegeistertem und leider talentiertem Sohn auf, und in Carolin erwacht ein lange vergessenes Gefühl: Kampfgeist. Wäre doch gelacht, wenn Luis' Mannschaft nicht die angeberische Vorzeigemannschaft des Vereins besiegt...

                Meinung:
                Ich habe dieses Buch von meiner Freundin geschenkt bekommen und habe kurz überlegt, ob ich es überhaupt lesen soll, da Fussball mich überhaupt nicht interessiert. Ich bin sehr froh, es gelesen zu haben.
                Carolin ist eine sehr sympathische Frau, die immer an ihren Sohn denkt , sich nicht unterkriegen lässt und sehr oft das Beste aus allem Macht.
                Die Geschichte ist sehr lustig, interessant und man möchte einfach nur weiterlesen.
                Fazit:
                5 Sterne

                Hummel

                Beiträge 14
                04.06.2017

                  Nachdem ich kürzlich "Schatz, brennt da grad was an" aus der Feder von Hanna Dietz mit absoluter Begeisterung gelesen habe, war ich sehr gespannt auf ihren neusten Roman "Fußballmütter", zumal mich das Thema Fußball schon immer interessiert hat.
                  Der Schreibstil ist super: spritzig, humorvoll, einfach und klar. Ich musste echt oft Schmunzeln und Lachen! Die Szenen sind super geschildert. Die vielen verschiedenen Charaktere sind richtig gut und detailreich beschrieben, insbesondere die anderen Fußballmuttis/-väter. Ich konnte mir die Truppe gut vorstellen und habe öfters laut lachen müssen...
                  Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, absolut lesenswert!

                  steffi_brisch

                  Beiträge 2
                  02.06.2017

                    Ich habe das Buch im Urlaub innerhalb weniger Tage ausgelesen. Es ist erfrischend, regt zum Schmunzeln an und es macht einfach Spaß sich in die Welt der kleinen Fußballer und ihrer Eltern zu begeben. Als Erzieherin in einem
                    Sportinternat kenne ich überambitionierte Eltern zu gut und das Buch trifft einmal den Querschnitt dieser Charaktere. Die Privatgeschichte von Caro noch mit einfließen zu lassen ist unterhaltsam und gelungen. Ein toller Roman, nicht nur für Fußballmütter.

                    Kristina

                    Beiträge 5
                    30.05.2017

                      Allein schon der Titel macht Lust auf Lesen ... aber das Vorwort alleine ist schon den Kauf wert ... Ich trainier selber eine Jugendmannschaft mit und das Buch ist so gut geschrieben das man viele Charaktere der Mütter und Vätern wiedererkennt ... Mit spitzer Zunge und einer gehörigen Prise Humor ein absolut lesenswertes Buch.
                      Die Hauptperson ist Carolin, die durch die Trennung ihres Mannes viele verschiedene Gefühle durchlebt - die mir sehr bekannt vorkommen und einen verstehen lassen - es geht immer weiter und es gibt immer Licht am Tunnel.
                      5 Sterne von mir ... und mit Sicherheit nicht das letzte Buch das ich von Hanna Dietz lesen werde

                      Viellesemaus1978

                      1 Beitrag
                      30.05.2017

                        Wer verzweifelt auf einen neuen Roman von Kerstin Gier wartet, darf gespannt mit einem von Hanna Dietz überbrücken. Ähnlich erfrischend und humorvoll erzählt auch Hanna Dietz von den Befindlichkeiten, Freuden und Leiden einer jungen Protagonisitin, die der Leserin durch ihre eigenen Pleiten, Pech und Pennen sofort ans Herz wächst. Besonderer Clou, dass der Plot und die Charaktere, klischeebehaftet, aber eben auch durchaus der Realität entsprechend, im heiß umstrittenen Fußballmilieu der bildungshungrigen,sensationslustigen und sich in Rage kämpfenden und lamentierenden Powereltern spielt.Wen wundert es, dass davon 80 Prozent weiblicher Natur sind, die in ihren Kindern etwas sehen, was gar nicht da ist.

                        Am Anfang noch schwer gestrauchelt durch Scheidung, ihren völlig egoistischen Exmann, dessen neue Lebensgefährtin, natürlich eine Powermutter aus der ersten Mannschaft, Umzug und diverse andere Fettnäpfchen, in die sich Ich-Erzählerin Caro immer wieder gerne hineinbringt, entwickelt sie sich im Verlauf des Romans zu einer echten Powerfrau mit Macherstatus. Sie organisiert einen neuen Trainer, sie motiviert ihren Sohn samt Mannschaft, an sich zu glauben...

                        Vielleicht findet sie ja auch am Schluss noch ihr persönliches Glück mit dem Anzugschnösel Georg Hansen oder dem attraktiven Nachbarn Yannik? Frau darf gespannt sein auf ein natürlich positives Ende!

                        Auf jeden Fall ein sehr unterhaltsames, kurzweiliges Buch! Und natürlich ein Muss für alle Fußballmütter, die sich selbst mit Tratsch, Zickerei und vielleicht der einen oder anderen Rauferei in Bandennähe des Fußballplatzes auskennen ;-)

                        vronika22

                        Beiträge 8
                        29.05.2017

                          Nachdem ich kürzlich "Schatz, brennt da grad was an" aus der Feder von Hanna Dietz mit absoluter Begeisterung gelesen habe, war ich sehr gespannt auf ihren neusten Roman "Fußballmütter", zumal mich das Thema Fußball schon immer interessiert hat.

                          Inhaltlich geht es um Carolin, die ihren Mann in flagranti mit einer Jüngeren angetroffen hat, als sie eines Tages vorzeitig nach Hause kam. Mittlerweile ist sie geschieden und hat gerade eine neue Wohnung und einen neuen Job. Ihr Sohn Luis möchte unbedingt Fußball spielen. So meldet sie ihn beim 1. FC Reschheim an. Er spielt dort in der relativ erfolglosen und etwas chaotischen F2-Jugend. Unglücklicherweise stellt sich heraus, dass ihr Scheidungsgrund mitsamt ihrem Sohn auch in diesem Fußballverein Mitglied ist. Ihr Sohn spielt in der F1-Jugend. So kommt es dass die beiden Rivalinnen sich häufiger sehen und der Kampf um die erfolgreichere Mannschaft beginnt....

                          Auch dieses Buch ist wieder in einem unheimlich tollen Schreibstil geschrieben. Ich bin gerade so über die Seiten hinweggeflogen.
                          Mit spitzer Feder nimmt Hanna Dietz die übereifrigen Muttis auf die Schippe. Ich finde ihren Humor einfach köstlich. Sehr viel Witz und Humor und auch eine Prise Ironie sind hier bunt gemischt, und ein klein wenig Spannung und eine Prise Romantik sind auch noch dabei. Auch wenn das Buch wirklich sehr unterhaltsam und zum Lachen ist, so steckt doch immer ein Funken Wahrheit und Ironie dahinteri Wenn die Mütter übereifrig sind, und jede den besten Fußballer hat, so kommt das relativ realistisch und authentisch beim Lesen an. Und ich denke hier übt Hanna Dietz durchaus etwas berechtigte Kritik an übereifrigen Eltern, die teilweise aus dem wirklichen Leben gegriffen sein können.

                          Meine Lieblingsprotagonistin war eindeutig Carolin, die einfach unheimlich sympathisch ist. Sie lässt kaum ein Fettnäpfchen aus und gerade das ist es, was sie so authentisch wirken lässt.

                          Das Buch macht eindeutig Lust auf mehr von Hanna Dietz. Ihr Humor liegt mir wirklich sehr. Und ich kann eine absolute Leseempfehlung aussprechen für alle, die gerne humorvolle Unterhaltungsromane lesen. Ich könnte mir auch sehr gut eine Verfilmung dieser witzigen Story vorstellen.

                          Borkum

                          Beiträge 9
                          26.05.2017

                            Sehr realistisch und äußerst amüsant

                            Carolin ist frisch geschieden und beginnt gerade wieder ihr Leben in den Griff zu bekommen. Ihr Sohn Luis möchte gerade zu diesem Zeitpunkt unbedingt in einen Fußballverein und so beginnt Carolins Abenteuer als Fußball-Mutter.
                            Hanna Dietz hat eine wunderbare Schreibe, was sie mit diesem Buch wieder unter Beweis gestellt hat. Obwohl die Geschichte überwiegend humorvoll geschildert wird, kamen zwischendurch durchaus auch andere Emotionen bei mir auf – z. B. Wut auf den Ex-Ehegatten, Mitleid mit dem Sohn.
                            Dem Leser wird ein bunter Strauß an Charakteren geboten, die alle sehr authentisch sind. Alle kommen mit ihren Stärken und Schwächen sehr realistisch rüber. Überhaupt sind alle Personen und Geschehnisse sehr detailreich – manchmal vielleicht ein wenig überspitzt – beschrieben. Hanna Dietz hat es ganz oft geschafft, mein Kopfkino zu aktivieren.
                            Mein einziger Kritikpunkt: das Buch war zu kurz. Aber im Ernst, obwohl ich Carolin gerne weiter begleitet hätte, so ist der Schlusspunkt sehr gut gewählt und macht auch Sinn.
                            Leider kann ich nur 5 Sterne vergeben. Das Buch bekommt von mir eine unbedingte Leseempfehlung und ist nicht nur was für Mütter oder Eltern Fußball spielender Kinder.

                            brigitte_schreiter

                            Beiträge 44
                            24.05.2017

                              Wir begleiten Caro, Alleinerziehende und frischgebackene Fussballmama von Luis , ihren Sohn. Wir begleiten sie durch den Alltag, ihr Gefühlsleben.
                              hanna Dietz Buch ist sehr unterhaltsam. Nach einem ruhigen Anfang wird es dann doch recht spannend und emotional. Auch die Liebe spielt wieder eine Rolle.
                              Die Hauptprotagonistin Caro war mir sehr sympatisch und mann konnte erleben was sie denkt und fühlt.
                              Das Buch bekommt von mir 5 Sterne

                              frostytear

                              Beiträge 11
                              22.05.2017

                                Vielen Dank für dieses wirklich kurzweilige Buch. Ich bin eine Judomama und war gespannt wie sich Mütter in anderen Sportarten verhalten. Hatte aber Angst das es nur um Fußball geht. Nein, eine hübsche, kunterbunte Geschichte begleitet die Fußballmütter. Und welch Überraschung, ich habe bis kurz vor Schluss nicht gewusst wer mit wem und warum. Endlich einmal eine neue spaßige Geschichte rund um Familie, Trennung, Liebe und viele kleine Fußballjungs mit Ihren Müttern. Nichts ist einem fremd und man holt immer tief Luft wenn Carolin in eine neue Situation stolpert und man sich fragt welchen Fettnapf sie nun wieder nimmt. Nicht übertrieben sondern voll aus dem Leben...

                                1 Beitrag
                                19.05.2017

                                  Caro ist die Hauptfigur, sie wurde gerade geschieden und lebt nun nachdem sie wieder bei den Eltern eingezogen war, endlich wieder in einer eigenen Wohnung mit ihrem Sohn Luis. Der von seinem Vater Konstantin zuerst immer wieder vergessen wird und später mit Geschenken überhäuft. Sophie die neue Frau an der Seite von Konstantin hat selber einen Sohn, der im gleichen Verein wie Luis Fussball spielt. Nur spielt er in einer höheren Stärkeklasse.
                                  Caro wettet mit Konstantin um die Kaffeemaschine und die Weihnachtsferien, dass Luis mit seiner sogenannten Losermannschaft ein Turnier dass in ein paar Wochen stattfindet gewinnen wird. Konstantin hält dagegen an.
                                  Doch das Problem ist, der Trainer von Luis Mannschaft, hat die Jungs gar nicht im Griff und würde am liebsten aufhören. Caro organisiert zuerst ihren Vater und später einen anderen als neuen Trainer.
                                  Der Tag vom Turnier wird spannend und auch das Liebesglück von Caro wird entschieden .

                                  Vielen Dank für das Buch! Ich habe mich sehr darauf gefreut!
                                  Ich konnte mich auch in die Hauptfigur sehr gut einfühlen, da ich in einer ähnlichen Situation war. Ich fand das Buch amüsant und interessant. Habs in einem Mal durchgelesen. Was für mich sehr viel bedeutet, da ich meistens mehrere Bücher gleichzeitig angefangen habe. (wenn sie mich nicht packen..)
                                  Die Personen waren für mich super beschrieben. Natürlich weiss ich, als Fussballmutti, dass es weit hergeholt ist, mit einer Mannschaft 2-3 Mal zu trainieren und dann gewinnt man ein Turnier. Aber ich habe mich sehr gefreut für die Kids. Die restlichen Geschichten konnte ich sehr gut nachvollziehen, da ich selber einige sehr spezielle Erlebnisse auf dem Fussballplatz hatte.
                                  Sehr lesenswert !