Emma Chase

Prince of Passion – Henry

Humor, Gefühl und Sexappeal – diese Trilogie um zwei Prinzen und ihren Bodyguard bringt all das zusammen. In Band 2 geht es um einen Prinz wider Willen und eine Bibliothekarin aus Leidenschaft.
Mein Name ist Henry. Henry John Edgar Thomas Pembrook, Prinz von Wessco. Man sollte meinen, als Prinz könnte ich tun und lassen, was mir gefällt. Aber weit gefehlt. Neuerdings macht meine Großmutter, die Queen, mir die Hölle heiß. Ich soll verantwortungsvoller werden. Pflichtbewusster. Klüger. Mit anderen Worten: königlicher. Nach dem neuesten Skandal verbannt Großmutter mich auf einen abgelegenen Landsitz. Aber ich habe schon einen Plan, wie ich auch hier für Unterhaltung sorgen kann. Einen verführerischen Plan. Und einen, der wegen einer bücherliebenden jungen Frau, die ich einfach nicht aus dem Kopf bekomme, gehörig daneben geht …


Autorenbild Foto von Emma Chase

Die  Autorin

 Emma Chase lebt mit ihrer Familie in einem kleinen Ort in New Jersey, USA. Sie hat 2013 ihren ersten Liebesroman veröffentlicht, der ein sofortiger Erfolg wurde. Seitdem finden sich ihre Bücher regelmäßig auf den Bestsellerlisten der New York Times und der USA Today wieder und wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt. Auf die Frage, welche Bedeutung Liebesromane heutzutage haben, antwortete sie Folgendes: «Für manche Leute ist es leicht, auf das Romance-Genre herabzublicken, weil viele Bücher (aber bei Weitem nicht alle) humorvoll, temporeich und leicht sind. Aber deshalb sollte man sie nicht einfach abtun. Diese Bücher sind wichtig. Weil sie uns Erholung und Zuflucht bieten. Weil sie uns stärken, erfrischen und bereit machen für alles, was das Leben uns in den Weg wirft.»

Mehr Informationen über Emma Chase und ihre Bücher sind auf der Homepage der Autorin (authoremmachase.com) oder der Seite von KYSS (endlichkyss.de) zu finden.


BibliografieAnsehen


Rezensionen

C. Sch.

Beiträge 11
19.06.2019

    INHALT:
    Henry, eigentlich Henry John Edgar Thomas Pembrock und eigentlich Prinz von Wessco, führt ein locker leichtes Leben, macht was ihm gefällt und beugt sich keinerlei Regeln. Aber das ist auch noch seine Grossmutter, die Queen, und der gefällt dieser Lebensstil so überhaupt nicht. Henry soll sich ändern und verantwortungsvoller und pflichtbewsster werden. Um das zu erreichen verbannt ihn seine Grossmutter auf einen abgelegenen Grundsitz. Doch Henry wäre nicht Henry, wenn ihm hier auch etwas zu seinem Vergnügen einfallen würde. Doch dann taucht die bücherliebende und leseverrückte Sarah auf....
    MEINE MEINUNG:
    Dies ist der zweite Teil der Prince of Passion Reihe und dieser Teil, diese Geschichte konnte mich jetzt mal so richtig überraschen. Das ist natürlich wieder diese Leichtigkeit, dieser Sarkasmus und diese Symphatie aus dem ersten Teil und doch bin ich wieder aufs Neue begeistert. Gefesselt von der ersten Seite an konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Man findet Ironie, Satiere und Situationskomik einfach überall, aber auch immer verbunden mit diesem wunderbaren Hauch von Liebe und Ehrlichkeit. Es ist einfach eine wunderbare Mischung von Beidem und lässt sich auch wieder sehr flüssig und angenehm lesen. Die Charaktere wurden herrlich ehrlich dargestellt und irgendwie glaubt man ihne ihre Züge in vollem Ausmaß. Ich mochte sofort unsere beiden Protagonisten. Sie besitzen beide Charaktereigenschaften, die sie einfach so symphatisch und auch so menschlich machen. Wir erleben als Leser hier ein Wechselbad der Gefühle und man möchte doch nur eins. Mit dem Ausgang der Geschichte bin ich sehr zufrieden. Mein Herz freut sich.
    FAZIT:
    Wieder ein sehr gelungener Teil, der mich vom Inhalt völlig überrascht hat. Ich habe das Buch mit Begeisterung gelesen und freue mich schon jetzt auf die Fortsetzung dieser wundervollen Reihe.

    Clea

    Beiträge 13
    10.06.2019

      Dieses Buch hat mir wie Band eins sehr gut gefallen. Es ist auch unabhängig von Band eins lesbar, man muss also nicht erst Band eins gelesen haben. Ich fande es eine tolle Geschichte mit tollen Charakteren. Henry und Sarah fande ich beide sympathisch und ich fande es toll sie begleiten zu dürfen. Der Schreistil der Autorin hat mir wieder sehr gut gefallen und ich bin froh dieses Buch gelesen zu haben. Henry ist zwar finde ich komplett anders als Nicholas aus band 1, trotzdem sind sie sich irgndwie ähnlich und es ist toll die Geschichten von Beiden zu kennen. Das Buch ist angenehm und locker zu lesen. Ich kann auch dieses Buch weiterempfeheln und freue mich schon auf Band 3 :-)