Maurício Gomyde

Die schönste und die traurigste aller Nächte

Eine Liebe stärker als die Zeit
«Mein Name ist Victor. Vermutlich haben Sie schon jede Menge Liebesgeschichten wie diese gelesen, aber ich versichere Ihnen, es waren alles Geschichten. In meinem Fall, so unglaublich es klingt, ist alles wahr. Ich habe ein Geheimnis, das ich mit niemandem teilen kann: Starke Gefühle bringen meine Zeit manchmal durcheinander. Wenn ich glücklich bin, springe ich zurück in die Vergangenheit. Wenn ich traurig bin, geht es in die Zukunft. Das kann Sekunden oder Minuten dauern, höchstens ein paar Stunden. Ich kann keinen Einfluss nehmen auf den Verlauf der Geschichte. Aber es hat mir schon so viel Ärger eingebracht, dass ich mich ans Ende der Welt zurückgezogen habe und versuche, nie wieder glücklich oder traurig zu sein.
Die Ursache für all das? Amanda. Warum? Weil unsere Liebe unerfüllt bleiben musste. Wird es eines Tages enden? Keine Ahnung. Doch heute Morgen kam eine Einladung. Und ich denke, ich kann endlich herausfinden, ob das, was mir passiert, ein Fluch oder ein Geschenk ist ...»


Autorenbild Foto von Maurício Gomyde

Der  Autor

Maurício Gomyde wurde 1971 in São Paulo geboren und lebt heute in Brasília. Er ist Musiker, Kolumnist und Schriftsteller und hat bereits vier Romane veröffentlicht.


BibliografieAnsehen

PressestimmenAnsehen


Rezensionen

Bambisusuu

Beiträge 25
14.09.2019

    Der Liebesroman "Die schönste und die traurigste aller Nächte" von dem Autor Maricio Gomyde packt bereits nach wenigen Seiten. Für Liebhaber des Roman "Die Frau des Zeitreisenden" ist es absolut empfehlenswert.

    Victor träumt bis heute immer noch von seiner ersten großen Liebe Amanda, denn beide wurden durch ein Schicksalsschlag schlagartig voneinander getrennt. Seitdem durchlebt er merkwürdige Zeitreisen. Glückliche Momente erlebt Victor ein zweites Mal und traurige Momente versetzen ihn in die Zukunft. Diese Eigenschaft kann er jedoch nicht ablegen oder wenigstens steuern. Amanda wird für tot erklärt, bis sie plötzlich nach zwanzig Jahren wieder auf Victor trifft...

    Der Schreibstil des Autors ist wunderschön und fesselnd. Es ist eine Mischung aus Liebes- und Fantasyroman, obwohl ich sonst eigentlich ziemlich selten Fantasy lese oder mag. Das Buch hat mich daher überrascht. Die Fantasy-Elemente wirkten trotzdem authentisch und haben umso mehr für Spannung gesorgt.

    Der Hauptcharakter Victor wurde toll dargestellt und hat mich auch emotional mitreißen können. Seine Gedanken und Gefühle wirkten ebenfalls realistisch. Durch die abwechselnde Perspektive konnte ich mich gut in Victor und Amanda hineinversetzen. Neben der gemeinsamen Liebesgeschichte, gehen beide ihre eigenen Wege, die man als Leser gelungen mitverfolgen kann. Im Zwiespalt mit der Vergangenheit entstehen ungeahnte Folgen. Die Suche nach dem Glück steht dabei immer im Fokus und demonstriert die Leidenschaft der beiden Protagonisten. Amanda ist mir auch sympathisch gewesen, nur konnte ich mich auf Victor, als Charakter, mehr einlassen.

    Die Geschichte zwischen Victor und Amanda ist wirklich herzzerreißend und mitfiebernd. Ich bin gerne beiden Personen gefolgt und hatte Spaß in die spannende Handlung einzutauchen. Eine klare Empfehlung!

    Kallisto92

    Beiträge 6
    14.09.2019

      Das Buch "Die schönsten und die traurigsten aller Nächte" von Mauricio Gomyde handelt von Victor und Amanda.
      Die Beiden sind ineinander verliebt doch als sie sich das erste Mal näher kommen reißt das Schicksals sie wieder auseinander. Kann die Liebe überdauern und werden sich Amanda und Victor wiederfinden? Seit dem ersten Kuss hat Victor von einer Gabe erfahren. Ist diese Segen oder Fluch für ihn?

      Das Buch ist in Kapiteln unterteilt und ich der ich Perspektive aus Amanda und Victors Sicht geschrieben. Über den Kapiteln ist eine schöne Illustration mit Palmenblättern. Das Buch ist eine Liebesgeschichte, wo Fantasie eine Rolle spielt.

      Mein Fazit:
      Der Schreibstil wechselt zwischen Amanda und Victor ab. Die Jahreszahlen variieren jedoch, sodass die Story nicht aufeinander Aufbaut und man erst nach und nach mehr Infos erhält. Der Zeitraum variiert von 1997- 2017. Der Schreibstil ist leicht und sehr anschaulich, dennoch musste ich mich erst in die Story ein fitzen.

      BOOKSLOVE1511

      Beiträge 13
      11.09.2019

        Eine ganz besondere Geschichte. Hoffnungsvoll, berührend, magisch...

        Viktor lebt zurückgezogen auf einem Weingut im Süden Brasiliens, meidet den Kontakt mit anderen und versucht nie wieder glücklich oder traurig zu sein. Denn Viktor hat ein Geheimnis, das er mit niemandem teilen kann. Starke Gefühle bringen seine Zeit durcheinander. Wenn er glücklich ist, reist er zurück in die Vergangenheit und erlebt dieses wunderbares Glücksgefühl noch einmal. Wenn er traurig ist, geht es in die Zukunft. Das kann Sekunden, Minuten, Stunden oder sogar Tage dauern. Fürs Außenwelt ist er einfach verschwunden. Alles ist angefangen vor 20 Jahren auf dem Abschlussball, als er seine größte, erste und einzige liebe, Amanda, zum ersten und letzten Mal geküsst hat. Er empfindet seine Gabe eher als Fluch, denn seit dem Abend spielt das Schicksal die schlimmsten Spiele für beiden.

        Obwohl mich das Cover nicht angesprochen hat, nach dem Leseprobe war für mich klar, das hier eine ganz besondere Geschichte war und mein Bauchgefühl hat mich nicht enttäuscht. Ich sage nur: WOW! Eine Liebesgeschichte die ganz besondere Art. Ich war von ersten Seiten an in die Story gefangen und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Der Schreibstil ist leicht, jedoch sehr mitreißend und die Charaktere sind vielfältig und sympathisch. Die Atmosphäre ist sehr bildhaft geschrieben und ich hatte ganze Zeit, Viktors Weingut und Amandas Buchhandlung vor meine Augen. Viktors Zeitreisen sind zwar deutlich spürbar, aber ich hatte gar keine Minute das Gefühl einen Fantasyroman zu lesen, sondern nur ein magischer Liebesroman. Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Viktor und Amanda, sodass ich deren Gefühls- und Gedankenwelt eintauchen konnte. Und was mir persönlich sehr gut gefallen war, die wunderschöne Illustrationen und bedeutungsvollen Zitaten beim jeden Kapiteln, einfach wunderschön. Der Autor hat mich mit seinem Schreibstil hundertprozentig überzeugt und ich werde mich sehr freuen, wenn ich von ihm noch mehr zu lesen bekomme. Eine absolute Leseempfehlung von mir!!

        Manja82

        Beiträge 10
        05.09.2019

          Kurzbeschreibung
          Eine Liebe stärker als die Zeit
          «Mein Name ist Victor. Vermutlich haben Sie schon jede Menge Liebesgeschichten wie diese gelesen, aber ich versichere Ihnen, es waren alles Geschichten. In meinem Fall, so unglaublich es klingt, ist alles wahr. Ich habe ein Geheimnis, das ich mit niemandem teilen kann: Starke Gefühle bringen meine Zeit manchmal durcheinander. Wenn ich glücklich bin, springe ich zurück in die Vergangenheit. Wenn ich traurig bin, geht es in die Zukunft. Das kann Sekunden oder Minuten dauern, höchstens ein paar Stunden. Ich kann keinen Einfluss nehmen auf den Verlauf der Geschichte. Aber es hat mir schon so viel Ärger eingebracht, dass ich mich ans Ende der Welt zurückgezogen habe und versuche, nie wieder glücklich oder traurig zu sein.
          Die Ursache für all das? Amanda. Warum? Weil unsere Liebe unerfüllt bleiben musste. Wird es eines Tages enden? Keine Ahnung. Doch heute Morgen kam eine Einladung. Und ich denke, ich kann endlich herausfinden, ob das, was mir passiert, ein Fluch oder ein Geschenk ist …»
          (Quelle: Rowohlt Taschenbuch)

          Meine Meinung
          Der Autor Mauricio Gomyde war mir bisher vollkommen unbekannt. Daher war ich umso gespannter auf den Roman „Die schönste und die traurigste aller Nächte“.
          Das Cover empfand ich als sehr gut gestaltet und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher habe ich das Buch nach Erhalt auch recht flott gelesen.

          Die hier handelnden Charaktere sind dem Autor sehr gut gelungen. Er versteht es sie vorstellbar zu beschreiben, man kann sie sich als Leser vorstellen und auch die Handlungen sind verständlich.
          Amanda fand ich richtig toll. Sie ist eine fleißige junge Frau, die sich nicht unterkriegen lässt. Sie steht für Entscheidungen, die sie einmal gefällt hat, ein, auch wenn sie vielleicht nicht immer wirklich positiv für sie sind. Manches Mal war mir Amanda etwas zu naiv dargestellt, dennoch aber ist sie sympathisch.
          Victor ist einerseits ein totaler Familienmensch, der aber irgendwie auch einsam wirkt und ja auch ängstlich. Er hat eine stark ausgeprägte romantische Ader und wirkte einfach total nett und liebenswert auf mich.

          Neben den beiden Protagonisten gibt es noch andere Charaktere, die sich sehr gut im Geschehen einfügen. Jeder hat einen in meinen Augen festen Platz und passt gut.

          Der Schreibstil des Autors ist richtig gut. Ich bin flüssig durch die Seiten gekommen, war von Anfang an im Geschehen drin und konnte ohne Probleme folgen.
          Geschildert wird das Geschehen aus den wechselnden Sichtweisen von Amanda und Victor. Dadurch wird der Sog, den das Buch ausübt, noch weiter gestärkt.
          Die Handlung ist wirklich toll. Den Leser erwartet hier eine Liebesgeschichte der besonderen Art. Man kann sich sehr gut fallen lassen und allem bewusst folgen.
          Die Idee mit den Zeitsprüngen empfand ich persönlich als wirklich gut. Der Autor versteht es dies sehr gut ins Geschehen zu integrieren. Doch es ist nicht nur die Idee, die mich begeistern konnte, auch die gesamte Atmosphäre passt wunderbar zur Geschichte. Es hat mich wirklich berührt, hat mich einfach mitgenommen und erst nach dem Ende dann wieder losgelassen.

          Das Ende ist in meinen Augen gelungen. Es passt zur Gesamtgeschichte, macht diese rund und schließt das Buch dann auch wirklich gut ab.

          Fazit
          Abschließend gesagt ist „Die schönste und die traurigste aller Nächte“ von Maurício Gomyde ist ein wirklich toller Roman, der mich gut für sich gewinnen konnte.
          Interessante sehr gut dargestellte Charaktere, ein flüssig zu lesender angenehmer Stil des Autors und eine Handlung, die in meinen Augen eine wirklich tolle Liebeschichte beinhaltet und deren Idee mich begeistern konnte, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
          Durchaus lesenswert!

          time.to_read_

          1 Beitrag
          01.09.2019

            Das Cover

            Das Cover ist eines der wunderschönsten Cover, die ich bisher gesehen habe! Egal wo, diese Aufmachung würde wahrscheinlich nirgendwo unentdeckt bleiben.

            Der Schreibstil

            Der Schreibstil des Autors gefällt mir sehr gut. Ich war von Seite 1 in dem Buch und las innerhalb kürzester Zeit die Geschichte um Victor und Amanda. Der Autor schafft es wirklich mit seinen Worten einen Film im Kopf ablaufen zu lassen.

            Die Handlung

            Die Handlung des Buches kommt in meinen Augen nahe ans "Perfekt" heran. Die abwechselnden Perspektiven sind das richtige Mittel für dieses Buch und steigern die Spannung. Auch die Länge der Kapitel trägt dazu bei, dass man schnell vorankommt und das Buch nicht weglegen möchte. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass es einen weiteren Band über den Verlauf des Lebens von der nächsten Zeitspringer-Generation gibt.

            Die Charaktere

            Die Charaktere finde ich sympathisch und sie haben für die Länge des Buches auch genug Tiefe; konnten "genug von sich zeigen".

            Das Fazit

            LESEEMPFEHLUNG! Ich habe das Buch geliebt und wünsche mir mehr von diesem Autor zu hören und zu lesen. Die Geschichte ist außergewöhnlich und mitreißend, sowie herzerwärmend. Die gesamte Aufmachung, außen wie auch innen, des Buches ist toll. Dass die Kapitel durch Zitate über das Glück, die dann natürlich auch eine Rolle spielen, unterbrochen wird, gefällt mir sehr gut und habe ich auch noch nicht oft bei einem Buch gesehen.

            schnäppchenjägerin

            Beiträge 61
            27.08.2019

              Bei ihrem Abschlussball küssen sich Victor und Amanda zum ersten Mal und verlieben sich ineinander. Doch Amanda zieht schon am nächsten Tag mit ihren Eltern nach Kenia, weshalb ihre junge Liebe auch aufgrund von Victors Gabe keine Chance erhält. Für Victor spielt Zeit eine besondere Rolle. Seit dieser Nacht wird er in glücklichen Momenten in die Vergangenheit und wenn er traurig ist, in die Zukunft versetzt. Er kann die Zeitsprünge nicht beeinflussen, die ihn auf andere wunderlich wirken lassen, weshalb er seine Heimat Brasilien verlässt und nach Italien zieht. Dort absolviert er eine Ausbildung als Winzer, bleibt aber stets für sich allein.
              Zurück in Brasilien betreibt er erfolgreich ein Weingut und wird als "Schaumprinz" bekannt. Als er eine Einladung zum Klassentreffen anlässlich des 20-jährigen Jubiläums erhält, zögert er zunächst, nimmt aber doch teil und ist überrascht, dort Amanda zu begegnen und vor Glück erfolgt unmittelbar ein Zeitsprung. Victor war bislang davon ausgegangen, dass Amanda bei einem Terroranschlag ums Leben gekommen ist und hofft nun, dass ihre Liebe eine zweite Chance bekommt. Doch Amanda ist verheiratet.

              Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive von Victor und Amanda erzählt, wobei manche Ereignisse, die beide betreffen, sogar doppelt erzählt werden, was aber keines falls langweilt. Beide Protagonisten führen keine glücklichen Leben, obwohl gerade für Victor die Frage nach dem Glück ist. Im Verlauf des Romans fragt er verschiedene Personen, was Glück bedeutet und erhält ganz unterschiedliche Antworten.

              Die Atmosphäre ist wunderschön bildhaft beschrieben. Ich mochte sowohl den Schauplatz in Brasilien auf Victors Weingut, aber auch Amandas Arbeitsplatz in "der schönsten Buchhandlung der Welt" in Argentinien.

              Die Geschichte der beiden berührt und die Zeitreisen Victors bieten einen bezaubernden Hintergrund für die Romanze. Alles beginnt mit der Nacht, in der sie sich zum ersten Mal küssten und seitdem versucht Victor herauszufinden, ob die Zeitreisen Fluch oder Geschenk sind und wie diese mit Amanda zusammenhängen.

              Man leidet unweigerlich mit den Figuren mit, vor allem da ihnen vom Schicksal so viele Steine in den Weg gelegt werden. Selbst ihre Wiederbegegnung nach 20 Jahren, mit der sie die Gefühle wieder für einander entdecken, führt nicht direkt zu einem Happy End. Es folgen eine Reihe von Missverständnissen und dramatische sowie gefährliche Situationen, die sie überstehen müssen.

              Es ist ein Roman über die große Liebe und die Suche nach dem Glück, der den Leser packt und zum Träumen einlädt und der eher ruhig, aber wunderschön warmherzig geschrieben ist. Dabei stört auch nicht, dass es für die Zeitreisen am Ende keine realistische Erklärung geben kann.

              irmgard_hahn

              Beiträge 29
              25.08.2019

                Das Buch ist ein Märchen für Erwachsene mit vielen Fantasy Anleihen, auf die man sich einlassen muss.
                Victor und Amanda, zwei Menschen, die man nach den ersten Seiten direkt in sein Herz schliesst. Zu Beginn
                treffen sich die beiden auf dem Schulabschlussball, wo sie sich als Teenager ineinander verlieben. Amanda wandert jedoch am nächsten Tag mit ihrer Familie nach Afrika aus, wo der Vater als Diplomat arbeitet. Deshalb endet erst einmal dee Kontakt der Liebenden.
                Bei einem Attentat sterben Amandas Eltern, sie lebt danach bei ihrer Oma.
                Nach 20 Jahren treffen sich Victor, der Amanda totgeglaubt hatte, und Amanda auf ihrem Klassentreffen wieder und die
                Liebe entflammt erneut.
                Amanda lebt mittlerweile in einer einsamen und unglücklichen Ehe mit einem angehenden Politiker und arbeitet mit viel Freude in der Kinderabteilung eines grossen Buchladens.
                Victor führt ein Weingut im Süden Brasiliens, wo er einen berühmtem Sekt produziert.
                Victor hat schon immer eine spezielle Gabe, denn starke Gefühle bringen seine Zeit manchmal total durcheinander. Er springt bei Freude in der Zeit zurück und wenn er traurig ist, wird er in die Zukunft versetzt. Diese Gaben kann er nicht beeinflussen, er leidet sehr darunter, da es ihn körperlich beeinträchtigt.
                All diese Zeitsprünge haben sein Leben so durcheinander gewirbelt, dass er sich entscheidet, das Weingut, fernab jeglicher Grossstadt zu kaufen. Abseits der Menschen möcht er weder um Glück noch Trauer fühlen.

                kerstin2601

                Beiträge 15
                15.08.2019

                  Das ist ein Buch, dass ich unbedingt lesen muss. Geheimnisvoll beschrieben, alles und doch nichts verraten, solche Romane mag ich...für einen Urlaub der perfekte Lesestoff oder für den Altweibersommer im Garten in der Hängematte.