Nicole Jäger

Nicht direkt perfekt

Die nackte Wahrheit übers Frausein
Warum scheitern Frauen immer wieder an den eigenen Ansprüchen? Und warum ziehen sie alle beim Sex den Bauch ein?
Dies ist ein Buch über alle Facetten der Weiblichkeit: Die schönen, weniger schönen und manchmal auch absurden. Ein Buch über Beziehungen, Sex, Sieben-Achtel-Hosen, Body Shaming, Besuche beim Frauenarzt, Diät-Shakes, Dating-Plattformen, das eigene Spiegelbild – und über das permanente Gefühl, nicht perfekt zu sein.
Nicole Jäger findet: Jede Frau ist mehr als eine Zahl auf einer Waage und hat ein Recht auf ein gutes Körpergefühl, auf Weiblichkeit und darauf, verdammt glücklich zu sein – und auf all die Katastrophen, die ihr auf dem Weg dahin passieren.
Ein Blick auf Weiblichkeit aus der Sicht einer dicken Frau – witzig, unverblümt und schonungslos ehrlich.
«Nicole Jäger ermuntert dazu, sich ehrlich mit sich selbst auseinanderzusetzen und absurde Schönheitsideale zu vergessen. Bewundernswert.» Stern


Autorenbild Foto von Nicole Jäger

Der  Autor

Nicole Jäger lebt in Hamburg. Sie hat in ihrer eigenen Praxis als Abnehmcoach gearbeitet, dann landete sie mit ihrem Buchdebüt „Die Fettlöserin“ und über 100.000 verkauften Exemplaren einen Spiegel-Bestseller. Mit dem anschließenden Comedy-Programm „Ich darf das, ich bin selber dick“ entdeckt sie ihre Liebe zur Bühne, verlagert ihren beruflichen Schwerpunkt und ist hauptberuflich Comedian und Autorin.


BibliografieAnsehen

PressestimmenAnsehen



Rezensionen

frostytear

Beiträge 17
14.01.2018

    die liebe Nicole hat das Herz auf dem rechten Fleck. Schon bei der Fettlöserin musste ich an Stellen lachen, die eigentlich zum weinen sind. Auch wenn man sich an vielen Stellen wiederkennt, ist es von schämen bis zum lachen, weil vollkommen absurd, nur ein kleiner Schritt. Das Absurde erkennt man aber erst wenn man von Nicole den Spiegel vorgehalten bekommt. Wer damit nicht zurecht kommt, Finger weg

    Leseeckchen

    Beiträge 17
    11.01.2018

      Sichtweisen und Komplexe

      Nicole Jäger wurde den meisten durch „Die Fettlöserin“ bekannt. Sie hat quasi das Gewicht von zwei Menschen abgenommen – und wiegt noch immer so viel, wie zwei Menschen. Dennoch hat sie als Ernährungsberaterin gearbeitet, bis sie durch ihr Buch so bekannt wurde, dass das Schreiben und ihr Talent als Comedian eine Veränderung der ganz unerwarteten Art bewirkten. Aber: das ist gut! Doch, eine stark übergewichtige Frau kann sehr gut Ernährungsberaterin sein – vielleicht sogar eher, als klapperdürre Menschen. Sie kennt ja die Probleme am besten. Und ich muss sagen, sie hat mir (wer will nicht ein wenig abnehmen?) mit ihrem Hörbuch tatsächlich einiges an Motivation mitgegeben. Seither gehe ich absolut konsequent schwimmen, habe sogar mein Pensum stark erhöhen können. Und das nicht, um krampfhaft abzunehmen – sondern um mich besser zu fühlen. Eine Waage gibt es bei mir nicht, aber mein Körper und meine Seele sagen mir, dass mir diese Bewegung sehr gut tut. Aber wir reden hier ja nicht von mir, sondern von Nicole Jäger und ihrem zweiten (Hör-)Buch!

      Diesmal geht es auch ums Köpergewicht, denn das ist bei Nicole Jäger nun mal das erste, das einem ins Auge fällt, da muss man schon ehrlich sein. Aber dieses Thema ist nicht der Schwerpunkt. Auf einen kleinen Nenner gebracht geht es einfach um Komplexe jeder Art, denn wenn man die Worte dick, fett/Fett, Gewicht, Übergewicht streicht und durch die eigenen Komplexe oder (eingebildeten) Problemzonen ersetzt, bleibt die Aussage immer noch die gleiche und vor allem: genauso wahr und richtig!

      Niemand ist perfekt und es gibt immer Menschen, die den Finger perfekt und zielgenau in unsere heimlichen Wunden legen und darin herumbohren. Niemand von uns ist davon befreit – und alle tun wir das! Manche absichtlich, andere unbewusst. Es ist einfach so. Deshalb ist dieses (Hör-)Buch nicht nur für Menschen mit mehr oder weniger viel Übergewicht gemacht, sondern für alle, die sich mit Komplexen beladen haben.

      Stellenweise geht es hier auch um Sex, denn das ist der Bereich, in dem die meisten ganz konkret mit ihren Komplexen konfrontiert werden. Nicole Jäger nimmt hier kein Blatt vor den Mund und spricht auch mal ganz deutlich ganz derbe Wörter aus. Wer also extrem zart besaitet ist und mit Klartext nichts anfangen kann, wird sich daran stören und sollte vielleicht verzichten – oder mal über diesen Komplex nachdenken.

      Die Stimmung im (Hör-)Buch schwankt manchmal von kämpferisch zu traurig, von wütend zu amüsiert, von schwach zu stark. Das mag für den einen oder anderen zu einem kleinen Durchhänger führen, für mich macht es das Gesagte nur noch authentischer. Auch aus diesem Buch habe ich wieder ein paar Motivationen für mich ziehen können. Dennoch habe ich für Frau Jäger eine Nachricht: der Satz mag blöde sein, dennoch ist er nicht ganz unwahr. Übergewicht ist auch im Gesicht zu sehen und es verändert dieses. Mir gefällt mein eigenes Gesicht mit ein paar Pfunden weniger sehr viel besser und auch wenn es weh tut: auf dem Biografie-Foto haben Sie eindeutig weniger gewogen, als auf dem Cover-Foto. Und das steht Ihnen so gut!

      Kurz und knapp: man muss nicht mit jedem einzelnen angesprochenen Punkt konform gehen – aus dem Ganzen kann man sich dennoch viel für sich selbst mitnehmen. Nicole Jäger ist eine großartige Motivatorin, die bewusst nicht anderen nach dem Mund redet, sondern zwischendurch auch mal provokativ aufrütteln mag. Und sie erinnert uns daran, dass wir immer an uns arbeiten können und auch müssen – aber nicht für andere, sondern für uns selbst! Wir sind unser Maßstab, nicht andere!

      Von mir die vollen fünf Sterne, weil es mir gefällt, wenn Menschen sich verändern und weiterentwickeln. Und das geht das ganze Leben lang, nicht nur „in jungen Jahren“!

      Alinya

      Beiträge 4
      06.01.2018

        Toll geschrieben. Frau erkennt sich hier auf jeden Fall wieder. Unsere kleinen Problemchen werden beleuchtet und erkennt dass es viele Andere mit den gleichen Problemen und alltäglichen Kämpfen gibt.

        LeseStef

        Beiträge 41
        25.12.2017

          Meine Schwester hat das Buch dieses Jahr zu Weihnachten bekommen und ich muss sagen, dass ich mich darauf freue es zu stibitzen und zu lesen - vielleicht hilft es mir dabei Frauen endlich ein bisschen mehr zu verstehen... Zumindest hoffe ich auf einen kleinen Einblick in das (Gefühls-)Leben einer Frau