Tessa Bailey

Duty & Desire – Verdächtig nah

Manche Regeln lohnt es sich zu brechen …
Liebe und Hass liegen manchmal verdammt nah beieinander. Danika liebt die Ausbildung zur Polizistin und gehört zu den Besten ihres Jahrgangs. Aber sie hasst ihren Ausbilder. Lieutenant Greer Burns mag vielleicht ein brillanter Cop sein, aber als Lehrer ist er unerträglich arrogant und fordernd. Doch bei einer Nahkampfübung kommen die beiden sich ein wenig zu nah, und plötzlich kann Danika nicht mehr aufhören, darüber nachzudenken, wie sich sein Körper auf ihrem angefühlt hat. Wie er sie festgehalten hat. Und wie gern sie diesen verbotenen Moment wiederholen würde ...
Leidenschaftlich, mitreißend, aufregend: Der finale Band der Duty&Desire-Trilogie um drei Polizeirekruten in New York.


Autorenbild Foto von Tessa Bailey

Die  Autorin

Tessa Bailey, aufgewachsen in Kalifornien, studierte am Kingsborough Community College und an der Pace-University in New York. Ihr Studium finanzierte sie sich als Kellnerin. Nach ihrem Abschluss versuchte sie sich als Journalistin, doch die Arbeit an ihren eigenen Geschichten zog schnell ihre ganze Aufmerksamkeit auf sich. Tessa Bailey hat bereits über zwanzig Romane veröffentlicht und stand mehrfach auf den Bestsellerlisten der New York Times und der USA Today. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Long Island, New York.


BibliografieAnsehen


Rezensionen

kerstin2601

Beiträge 46
eine Antwort 23.02.2020

Ja diesen Typ Roman muss man halt mögen. Ich denke, dass dieses Buch/diese Reihe besonders junge Leserinnen anspricht, die gern erotische Lovestories lesen.
Für mich nicht unbedingt die bevorzugte Lektüre jedoch bestimmt sehr unterhaltsam.

  • Annette126

    Beiträge: 16
    15.03.2020

    Das klingt doch schonmal sehr vielversprechend in meinen Augen.

    • Paulaaa

      Beiträge: 50
      15.04.2020

      Ich gebe dir recht. Um Erotik wird man in dieser Geschichte wohl kaum drum rum kommen.

lunasbookworld

Beiträge 12
28.04.2020

    Duty & Desire ist eine wirklich interessante Reihe. Alle 3 Bände waren interessant, jedoch hat mir dieser am meisten gefallen. Anders als in den ersten beiden Bänden geht es hier um eine Frau als Protagonistin. Allein dadurch hat mich das Buch interessiert, weil ich es mir wirklich als eine witzige, aber auch interessante Geschichte vorgestellt habe.

    Meiner Meinung nach habe ich mit diesem Buch genau das erhalten, was ich mir vorgestellt habe. Die Geschichte von Danika ist spannend und zieht einen in seinen Bann. Insgesamt ist die komplette Duty & Desire Reihe wirklich interessant geschrieben.

    C. Sch.

    Beiträge 45
    22.04.2020

      INHALT:
      Danika absolviert eine Ausbildung zur Polizistin, gehört zu den Besten des Jahrgangs und liebt ihren Job. Aber da gibt es noch Lieutenant Greer Burns und ihn hasst Danika. Er ist ein hervorragender Polizist, aber als Lehrer ist er unerträglich, arrogant und fordernd. Sie hasst ihn so lange, bis es zwischen den Beiden zu einer Nahkampfübung im Unterricht kommt und plötzlich geht ihr Greer nicht mehr aus dem Kopf. Ihre Gedanken kreisen um diesen Augenblick und darum, wie er die festgehalten hat, wie dich sein Körper angefühlt hat und vor allem, wie gern sie diesen verbotenen Moment immer wieder erleben möchte.
      MEINE MEINUNG:
      Dies ist der dritte Teil der Duty & Desire Reihe von Tessa Bailey und auch hier fällt sofort das wunderschöne Cover als erstes auf. Es besticht wieder mit seinem Glanz und passt ausgezeichnet zu den anderen Bücher dieser Reihe. Auch der Klappentext lässt wieder ein romantisches und bezauberndes Buch erahnen und ich habe mich schon unheimlich auf die Geschichte von Danika und Greer gefreut. Und dann konnte mich ihre Geschichte schon nach ein paar Satzen mehr als begeistern. Es war sofort dieses Prickeln und dieses Knistern da und sofort war ich wieder gefangen von der Atmosphäre, von den Charakteren und von dem Setting. Tessa Bailey schafft es wieder, mich in den Bann der Geschichte zu ziehen und sie einfach zu lieben. Ich fand die Protagonisten hervorragend gewählt und die Geschichte zu den Beiden hat einfach so gut gepasst. Sie war nicht kitschig und doch so romantisch und man glaubte Danika und Geer ihre Gefühle einfach. Es gab viel Humor, etwas Erotik und viel Gefühl und Liebe. Eine tolle Mischung und ein tolles Buch. Ich liebe diese Reihe sehr.
      FAZIT:
      Tolle Storie, voller Knistern und Prickeln und voller Romantik.

      Clea

      Beiträge 29
      11.04.2020

        Ich war beim Lesen wirklich erstaunt, wie anders das Buch im Vergleich zu den ersten beiden Bänden der Reihe ist. Dieser Band geht auch ein bisschen in Richtung Dark Romance, was ich zwar nicht erwartet habe, mich aber positiv überrascht hat. Das Buch hat mir wirklich gut gefallen. Greer kam mir hier ganz anders vor als in Band 1 und 2 und ich bin mir nicht sicher, ob das so stimmig ist, ich mochte ihn hier aber auf jeden Fall. Danika mag ich auch sehr. Ich habe sie als eine unglaublich starke Protagonistin erlebt. Die Protagonisten ergänzen sich finde ich toll und harmonieren gut miteinander. Mir hat es auch gut gefallen, dass aus beiden Perspektiven immer kapitelweise erzählt wurde. Auch in diesem Buch gab es wieder ein paar kleine Kritikpunkte, deshalb auch hier keine 5 Sterne, das "Gesamtpaket" konnte mich aber überzeugen. Die Handlung war finde ich auch abwechslungsreich und auch nicht zu vorhersehbar. Der Schreibstil der Autorin ist finde ich toll zu lesen, schön flüssig und er macht auch eine gute Stimmung im Buch. Das Cover ist auch echt hübsch und der Buchumschlag ist vor allem echt toll veredelt! Ich finde das Buch ist auf jeden Fall schöne Unterhaltung!

        Dark Rose

        Beiträge 20
        01.04.2020

          Für mich der schönste Band der Reihe! Ich bin mehrmals dahingeschmolzen!

          Achtung: Band 3 einer Reihe!

          Seit sie an der Polizei-Akademie angefangen hat geht Danika Greer einfach nicht mehr aus dem Kopf. Andauernd denkt er an sie, sein Körper reagiert auf sie und er will sie in seinem Leben haben. Natürlich ist das unmöglich, er ist Lieutenant und sie Anfängerin und außerdem hasst sie ihn! Trotzdem kann er dieser Anziehungskraft nicht den gar aus machen. Dabei ist er doch dafür bekannt ein gefühloser Arsch zu sein. Warum klappt das dann bei Danika nicht?
          Danika kann nicht vergessen, was für furchtbare Dinge Greer über ihren besten Freund Jack gesagt hat. Sie kann sie nicht vergessen und schon gar nicht vergeben. Sowieso versteht sie einfach nicht, warum sie sich zu ihm hingezogen fühlt. Aber egal, wie sehr sie sich auch einzureden versucht, dass er der Falsche ist, diese Gefühle gehen einfach nicht weg!


          Ich war vom ersten Moment an „drin“ in diesem Buch. Greer war in Band 1 noch ein absoluter Ober-A... und ich konnte ihn bis kurz vor Schluss überhaupt nicht leiden. In Band 2 hat er sich noch mehr zum A... gemacht, aber schon da waren seine Gefühle für Danika nicht mehr zu übersehen und haben ihn irgendwie weicher gemacht. Man hat den echten Greer ab und an durchblitzen sehen, statt den eiskalten Lieutenant, den er nach außen hin verkörpert und allen immer wie eine Schutzmauer entgegenstellt. Aber sein Verlangen nach Danika und sein Wunsch für sie ein besserer Mann zu sein, machen ihn sympathisch.
          Dummerweise ist er aber ein Experte dafür sich die Sache mit ihr zu versauen. Er sagt die falschen Sachen, tut die falschen Sachen und er weiß in dem Moment, kurz nachdem er es getan hat auch direkt, dass er es mal wieder versaut hat, aber er schafft es auch lange nicht dieses Muster zu durchbrechen. Danika trifft ihn an einem Punkt, den er lange Zeit für tot gehalten hat.

          Danika ist die Tochter von Einwanderern. Sie ist die älteste und fühlt sich für alle verantwortlich. Ihre Familie verstärkt diese Gefühle durch ihre großen Erwartungen an sie noch zusätzlich und so ist es auch wenig verwunderlich, dass sie, wenn es um ihre Familie geht, erst handelt und später nachdenkt. Sie würde alles für sie tun.
          Warum sie sich ausgerechnet zu Greer hingezogen fühlt, kann sie absolut nicht verstehen. Sie hasst ihn für das, was er über Jack gesagt hat. Aber ihr Körper hat die Message irgendwie nicht bekommen.

          Die beiden sind so heiß zusammen! Ein paar Mal musste ich das Buch kurz zur Seite legen, um durchzuatmen. Wow! Greer kann echt heiß sein und süß und mit Danika zusammen ist er einfach ein ganz anderer Mann. Er kümmert sich um sie, will, dass sie glücklich ist, dass alles hat, was sie auch nur ansatzweise brauchen könnte und gleichzeitig hat er schreckliche Angst sich auf sie einzulassen. Denn das würde bedeuten sich verletzlich zu machen und das kann er nie wieder zulassen.

          Manchmal hat mich Greer wirklich zu Tränen gerührt. Das hätte ich niemals erwartet. Obwohl er auch, wie Charlie und Jack aus Band 1 und 2 total süß sein kann, fehlt diesem Buch die Leichtigkeit, die in den anderen Bänden dominierte. Das passt aber auch perfekt, denn Greer ist auf keinen Fall jemand, der alles leichtnimmt, oder jungenhaft ist. Er ist ein erwachsener, gestandener Mann. Er ist zielstrebig und so ist auch das Buch. Trotzdem gibt es auch witzige Szenen, keine Frage, aber das ganze Buch fühlt sich erwachsener an, als die beiden Vorgänger.

          Das Buch hat auch spannende Szenen, in denen man das Adrenalin richtig durch die Adern rauschen spürt.

          Die Wendung hat mir sehr gut gefallen, vor allem die Art, wie sie aufgezogen wurde. Es war nicht einseitig und das fand ich richtig gut und passend für die Protagonisten und das Buch. (Natürlich verrate ich euch nicht, was dieses „es“ ist – ich spoilere nicht!)


          Fazit: Ich liebe dieses Buch! Es ist eindeutig mein Lieblingsband der Reihe, obwohl die anderen auch wirklich wunderschön waren. Aber hier stimmte einfach alles: die Protagonisten, die Handlung, die Spannung, der Drama-Grad und das Gefühl. Alles genau perfekt. Ich bin so oft dahingeschmolzen, ich kann es gar nicht zählen. Ich liebe Greer und Danika und ich freue mich so, dass ich die Reihe entdeckt habe. Natürlich sind die Protagonisten aus Band 1 und 2 auch in diesem wieder präsent und machen das Buch „rund“. Allein durch die Freundschaft der drei Rekruten entsteht so ein gemütliches, warmes Gefühl. Greer und Danika heizen beim Lesen ordentlich ein, aber es geht nicht nur um Sex, sondern auch um echte Gefühle.
          Band 3 ist eindeutig „erwachsener“ als die vorherigen Bände. Aber dennoch spannend und romantisch. Ich habe keine Kritik und wenn ihr meine Rezensionen häufiger lest, wisst ihr, wie selten das ist. Ich bin einfach rundum glücklich und zufrieden.

          Absolute Leseempfehlung!