Anna McPartlin

Wo dein Herz zu Hause ist

Wie viel Wahrheit verträgt die Liebe?
Den glücklichsten Tag ihres Lebens hat Harri sich anders vorgestellt. An ihrem dreißigsten Geburtstag wollte sie mit James vor den Traualtar treten – doch stattdessen landet sie mit einer Panikattacke im Krankenhaus. Und das war schon der zweite Anlauf. Harri weiß nicht, was mit ihr los ist. Ist sie einfach bindungsunfähig? Oder hat ihre Angst tiefere Ursachen?
Die Eltern können die Verzweiflung ihrer Tochter nicht länger mitansehen und entschließen sich, Harri und ihrem Zwillingsbruder George endlich die Wahrheit zu sagen. Denn Harris tiefsitzende Unsicherheit kommt nicht von ungefähr. Um wieder richtig leben – und lieben – zu können, muss Harri einen schmerzhaften und schweren Weg antreten …


Autorenbild Foto von Anna McPartlin

Die  Autorin

Anna McPartlin wurde 1972 in Dublin geboren und verbrachte dort ihre frühe Kindheit. Wegen einer Krankheit in ihrer engsten Familie zog sie als Teenager nach Kerry, wo Onkel und Tante sie als Pflegekind aufnahmen. Nach der Schule studierte Anna ziemlich unwillig Marketing. Nebenbei stand sie auch als Comedienne auf der Bühne, doch ihre wahre Liebe galt dem Schreiben, das sie bald zum Beruf machte. Bei der künstlerischen Arbeit lernte sie ihren späteren Ehemann Donal kennen. Die beiden leben heute zusammen mit ihren drei Hunden und zwei Katzen in Dublin.
Bereits ihr Debüt «Weil du bei mir bist» war international ein Bestseller. Mit dem Roman «Die letzten Tage von Rabbit Hayes», in dem Anna McPartlin viel von ihrer eigenen Vergangenheit verarbeitet hat, rührte und begeisterte sie unzählige Leserinnen und Leser und landete einen Riesenerfolg.


BibliografieAnsehen


Rezensionen

Sannystar2002

Beiträge 44
21.02.2017

Mit "Wo dein Herz zu Hause ist" hat Anna McPartlin erneut einen Roman über Liebe, Freundschaft, Verlust und Familie geschrieben. Hauptperson ist die 30-jährige Herri, welche es selbst beim zweiten Anlauf nicht schafft, ihren Freund James zu heiraten. Im Laufe der Geschichte wird das Geheimnis rund um Herris Herkunft enthüllt. Sie lernt sich neu zu finden. Außerdem beinhaltet der Roman viele Nebengeschichten um George, Aiden, Sue, Andrew und Melissa..., welche alle fester Bestandteil in Herris Leben sind. Alle Charaktere sind symphatisch. Besonders interessant ist, dass zwischen den einzelnen Kapiteln die Tagebucheinträge der 17-jährigen Liv zu lesen sind, welche den Bogen zwischen dem was war und dem was ist spannen. Der Roman geht ans Herz und bringt einen zum Nachdenken.

Beiträge 57
04.01.2017

Harri Ryan wollte an ihrem 30. Geburtstag vor den Traualtar treten, um ihren Verlobten James zu ehelichen, aber wie schon beim ersten Versuch vor wenige Monaten kommt auch Harri erneut kurz vor dem Termin eine Panikattacke und muss ins Krankenhaus.

James ist verletzt und fühlt sich vor Freunden und Verwandten gedemütigt, weshalb er Abstand von Harri braucht und aus der gemeinsamen Wohnung auszieht. Harri zweifelt an sich, aber nicht an ihrer Liebe zu James, weiß aber nicht, was mit ihr los ist.

Als sich ihr Zwillingsbruder George daran erinnert, dass Harri bereits als Kind mit Panikattacken zu kämpfen hatte und sich wundert, dass ihre Eltern gegenüber den Ärzten darüber schweigen, erhöht sich der Druck auf Gloria und Duncan, endlich die Wahrheit zu sagen.

"Wo dein Herz zu Hause ist" ist keine Liebeskomödie über eine "Braut, die sich nicht traut", sondern schildert das tragische Schicksal einer jungen Frau, das auch noch Auswirkungen auf die nächste Generation haben soll.


Der Roman ist zu einem Großteil in der Gegenwart aus Sicht von Harri verfasst. In Form von Tagebucheinträgen wird der Leser nach jedem Kapitel in die Jahre 1975/76 versetzt. Die 16-jährige Liv schildert ihren Alltag, der geprägt ist von der Brutalität ihres Stiefvaters, der ständigen Angst um sich und ihre Mutter. Schöne Momente erlebt sie jedoch mit ihrer großen Liebe Matthew.

Im Verlauf des Romans fügen sich nach und nach die beiden Erzählstränge zusammen, bis der Leser erkennt, welche Verbindung es zwischen Harri und Liv gibt-

Nachdem ich bereits den Bestseller "Die letzten Tage der Rabbit Hayes" von Anna McPartlin gelesen habe und ich die positiven Rezensionen nicht unbedingt nachvollziehen konnte, hat mich die Autorin dagegen mit "Wo dein Herz zu Hause ist" von ihrem Schreibtalent überzeugt. Anna McPartlin erzählt eine Familientragödie, die emotional bewegt und gleichzeitig mit Spannung um ein wohlgehütetes Familiengeheimnis aufwartet. Harri muss erst ihre Vergangenheit aufklären, um sich selbst zu finden, um bindungsfähig zu werden.

Die Geschichte ist zudem abwechslungsreich und unterhaltsam, da sie sich nicht nur um Harris Schicksal dreht, sondern auch um das Leben ihres Bruders und das ihrer Freunde, die jeder in anderen Beziehungskrisen stecken.

Eine gelungene Mischung aus Emotionen, Humor und Spannung machen "Wo dein Herz zu Hause ist", einem Roman um Familie, Freundschaft, Liebe und Vergangenheitsbewältigung zu einem kurzweiligen Lesevergnügen.

maraAngel2107

Beiträge 23
01.11.2018

    Anna McPartlin hat hier wieder mal eine wunderschöne Geschichte zu Papier gebracht, im Grunde sind es zwei Schicksale, die sie hier beschreibt, eine vergangene, die in der Zukunft die Kreise schließt.
    Ich habe dieses Buch regelrecht "verschlungen", Harri & George, die beiden Hauptprotagonisten in der Gegenwart und Liv (Olivia) & Matt (Matthew) in der Vergangenheit, die bis in die Gegenwart reicht! Zwei Schicksale zweier Menschen, die eng miteinander verbunden sind und bei denen man absolut mit leidet und mit fiebert. Ja beides ist hier zugegen und man hat das Gefühl selbst einer dieser Menschen dort zu sein!
    Die Autorin hat hier eine wunderbare Erzählung geschaffen und es wieder einmal geschafft, mich als Leserin absolut von ihrem Buch zu überzeugen, es ist leicht und sehr spannend geschrieben, man kann das Buch kaum aus der Hand legen und möchte ganz schnell wissen, um was für ein Geheimnis es sich hier handelt, warum Harri solche Panikattacken bekommt, warum sie James 2x vorm Traualtar stehen läßt, weil sie das Gefühl hat, nicht sie selber zu sein. Ein Familiengeheimis, das 30 Jahre lang gehütet wurde und nicht erzählt, traurig und doch auch nachvollziehbar.
    Als Leser ist man mitten im Geschehen und vergißt alles um einen herum, da man bei Harri ist, mit ihr lebt und leidet und gerne wissen möchte, wer nun was mit wem zu tun hat.
    Als dann die "Bombe" platzt, hat man schon irgendwie eine Ahnung gehabt was die Familie bedrücken könnte, doch wie es und was tatsächlich geschehen ist, das ist dann doch eine Überraschung, sehr gut beschrieben, auch die einzelnen Protagonisten lernt man zu lieben, selbst die Mutter von Liv, die sehr unter den Attacken ihres Partners leidet, jedoch sich nicht lösen kann, diese Abhängikeit, die man
    auf eine Art nachvollziehen kann, doch wenn es meinem Kind schadet, da sollte eine Mutter doch gnadenlos sein.
    Man kommt als Leser hier voll auf seine Kosten, Liebe, Verlust & Leidenschaft, alles ist hier hautnah beschrieben, wie früher doch alles so anders war und doch bis heute anhält. Wie sehr Geschehnisse einen Menschen "beherrschen" können, ohne das man weiß, was mit einem los ist, das kennt doch irgendwie jeder von uns und oftmals stellt sich im Nachhinein dann heraus, warum vieles so ist wie es ist.
    Diese Geschichte hätte jeden von uns treffen können und es zeigt wieder einmal, wie schwierig das Leben doch ist, unausgesprochene Dinge, Geheimnisse, die man erst packen kann, wenn sie erzählt sind.
    Ich kann und muss auch diesem Buch von dieser wunderbaren Autorin, die selber harte Schicksalsschläge erleben musste, wieder einmal nur 5 von 5 Sternen geben! Hier ist für mich alles stimmig und sehr schön erzählt, nicht übertrieben, dafür sehr spannend, so das das Buch einen sehr fesselt! Ich spreche hier eine absolute Empfehlung aus, für jedermann, der neugierig ist, sich auf Geschichten aller Art einlassen möchte und hier absolut auf seine Kosten kommt!!!!

    bri

    Beiträge 41
    03.07.2018

      Ein wunderbares Buch - man braucht zwar etwas, um wirklich rein zu kommen in die Geschichte, aber nach kurzer Zeit möchte man garnicht mehr aufhören zu lesen. Wie geht es weiter nach der verpatzten Hochzeit und kann die Hochzeit irgendwann überhaupt noch stattfinden? Nachdem das Schweigen gebrochen wird, geht es an die Aufarbeitung und dann..........weiter wird nichts verraten. Ich kann nur jedem empfehlen, das Buch zu lesen. Einfach klasse !

      Blümchen

      Beiträge 49
      06.06.2018

        Wie viel Wahrheit verträgt die Liebe?
        Der glücklichsten Tag ihres Lebens....? An ihrem dreißigsten Geburtstag wollte Harri ihren James heiraten - doch stattdessen landet sie mit einer Panikattacke im Krankenhaus. Und das war schon der zweite Anlauf.
        Was ist mit ihr los? Es scheint eine tiefsitzende Unsicherheit zu sein.
        Ihre Elten hüten ein Geheimnis, das sie Harri und ihrem Zwillingsbruder George endlich anvertrauen.
        Um wieder richtig leben - und lieben - zu können, muss Harri einen schmerzhaften und schweren Weg antreten ...

        Dieser Roman schildert die tragische Familiengeschichte einer jungen Frau...
        Man bekommt kurze Tagebucheinträge aus den Jahre 1975/76
        Das Leben der 16-jährige Liv ist kein schönes, geprägt durch Brutalität ihres Stiefvaters, die ständigen Angst um das eigenen Leben und ihre Mutter. Die wenigen Lichtblicke erlebt sie mit ihrer großen Liebe Matthew.
        Die beiden Geschichten von Liv und Harrs haben eine Verbindung.

        Die Familientragödie, wird spannend und emotional erzählt. Lässt sich sehr gut und zügig lesen. Es geht nicht nur um Harris Geschichte sondern auch um Georges und die Probleme der Freunde


        .

        Bücherfreundin

        Beiträge 47
        07.02.2017

          "Wo dein Herz zu Hause ist" kann in der Tat als Herz-Schmerz-Roman und, da es eben vor allem um Gefühle geht, Frauenliteratur bezeichnet werden. Doch trotzdem ist Anna McPartlins Geschichte keine 0815-Lovestory, keine Fließbandliteratur.

          Die Geschichte dreht sich rund um die dreißigjährige Harri, die, anstatt wie geplant ihrem Verlobten James das Ja-Wort zu geben, mit einer Panikattacke im Krankenhaus landet, womit bereits ihr zweiter Heiratsversuch scheitert. Im Folgenden muss sie sich ihrer Gefühle bewusst werden, bzw. ihre Gefühle ergründen und sich diesen stellen. Harri sucht dabei ihre eigenen Wurzeln, sucht ihre Eltern, die sie nicht kennt, und sucht gewissermaßen ihre Heimat.

          Die Geschichte schafft es von Beginn an, den Leser zu unterhalten und mit fortlaufender Handlung auch zu emotionalisieren.
          Denn McPartlins Roman ist eine gut gelungene Mischung aus Humor, Dramatik und Romantik - wodurch beim Leser zwischen Lachen und Weinen das ganze Spektrum an Emotionen bedient wird. Und das alles erfolgt - und das kann gar nicht genug betont und hervorgehobenen werden - ohne dass sich die Autorin in einem Übermaß an Kitsch, überbordender Romantik oder Pathos verlieren würde. Dadurch erst wirkt die Geschichte so authentisch und glaubhaft.

          "Wo dein Herz zu Hause ist" ist daher nicht nur Frauen oder Fans von "Gefühls-Romanen" zu empfehlen, sondern schlichtweg jedem, der einige kurzweilige Stunden mit einer fesselnden, ergreifenden, lustigen und einfühlsamen Geschichte verbringen will.

          dreijungsmama

          Beiträge 7
          04.01.2017

            " Wo dein Herz zu Hause ist" ist das erste Buch, das ich von Anna Mc Partlin gelesen habe. Zuerst dachte ich, es wäre ein schöner Liebesroman, für zwischendurch. Aber nein, das Buch ist mehr, sehr gut geschrieben mit einem Spannungsbogen, den ich so nicht erwartet habe. Es geht in erster Linie um Harri, die schon zum zweiten Mal eine Panikattacke erleidet, kurz vor ihrer Hochzeit. Sie kann sich nicht erklären, warum ihr das geschehen ist. Daraufhin kommt so einiges zum Vorschein, mit dem Harri nie im Leben gerechnet hat.
            Immer wieder fließen Tagebucheinträge eines 17-jährigen Mädchens ein. Am Anfang fehlt noch etwas der Zusammenhang, später dann wird aber immer mehr klar, wer dieses Mädchen ist und wie die Verbindung zu Harri besteht.
            Dieser Roman ist eine Geschichte von Menschen und ihren Beziehungen untereinander. Mal was anderes, interessant zum Lesen.