Carline Mohr

Küssen kostet extra

Ein Zettel an der Tür eines Bordells verändert alles: «Bardame gesucht», steht drauf und Fanny, Mitte 20 und chronisch pleite, nimmt den Job an. Eigentlich will sie Starreporterin bei der Münchner Morgenpost werden, der Chef schickt sie aber nur zu Terminen der Modellbahnfreunde Pfaffenwinkel. Der neue Job im «Lollipop» ist deutlich aufregender: Fanny freundet sich mit Bordell-Chefin Rosi und der schönen wie mutigen Prostituierten Palina an. Sie erfindet einen Viagra-Cocktail und tauft ihn Cosmoblowitan, rettet einen übergewichtigen Schlagersänger aus der zusammengekrachten Liebesschaukel und lernt in den langen Nächten hinter der Bar eine Menge über Männer, Sehnsucht und Sexarbeit. Irgendwann fasst Fanny einen Plan: Sie will ihr chaotisches Liebesleben in den Griff kriegen, Rosi mit dem besten Mann der Welt verkuppeln und nie wieder pleite sein. Der Plan ist gut – aber natürlich kommt alles anders als gedacht.


Autorenbild Foto von Carline Mohr

Der  Autor

​C​arline Mohr arbeitet als Chefin von Dienst Audience Development bei Spiegel Online. Seit einigen Jahren ist sie im Netz bekannt als «Mohrenpost» und erzählt dort auf verschiedenen Kanälen ihre liebsten Geschichten. Während ihres Journalistik-Studiums arbeitete sie einige Monate lang als Bardame in einem Münchener Bordell.


BibliografieAnsehen


Rezensionen

VanilleMelli

Beiträge 53
eine Antwort 18.06.2017

Klingt sehr interessant und ich finde es ist endlich mal eine andere Geschichte, nicht so ein 0815 Buch der heutigen Zeit, wo man eh schon weiß was passiert! Auch die Leseprobe war recht gut. Bin schon darauf gespannt ;)

  • Isareadbooks

    Beiträge: 69
    05.07.2017

    Find ich auch:)

Its me

Beiträge 45
17.08.2017

    Das hört sich nach einem vielversprechenden, kurzweiligen Buch an. Ich kann mir sehr gut vorstellen im Liegestuhl unterm Sonnenschirm darin zu schmökern. Und die Story - mal etwas ganz anderes. Das macht mich neugierig.

    MelanieWeiß

    Beiträge 10
    04.08.2017

      Dieses Buch klingt spannend und lustig zu gleich. eine Tabuwelt heute noch immer: bordell, Prostitution.... Endlich mal ein etwas realistisches und phantasievolles Buch zu gleich. Dieses Buch wurde mir empfohlen, habe es gekauft und finde es sehr gut und spannend geschrieben.

      Schokomonster

      Beiträge 14
      16.07.2017

        Die perfekte Sommerlektüre, sexy, klug, lustig und ein bisschen böse! Sehr witzig und gut geschrieben. Ich hoffe, die Autorin wird noch weitere Bücher schreiben. Ich habe das buch meiner besten Freundin gegeben und auch die war sehr begeistert von dem Buch.

        Sternderl80

        Beiträge 10
        11.07.2017

          Von der ersten Seite an hat mich der Stil der Autorin so richtig überzeugt. Mit einem ironischen Unterton wird aus der Sicht der Protagonistin selbst, Fanny, die Geschichte geschildert, wie sie, mehr zufällig als absichtlich, ins "Rotlichtmillieu schlittert", aber eben nicht als Prostituierte, sondern als Bardame in einem Bordell. Allein diese Information reicht aus, um sich auszumalen, zu welchen lustigen/skurrilen Ereignissen es kommt und um zu wissen, dass es sich bei dem Roman um keine 0815 Liebesgeschichte handelt. Mein fazit: Wunderbarer Lesestoff gerade für den Liegestuhl am Pool geeignet.

          Isareadbooks

          Beiträge 69
          05.07.2017

            Das klingt wirklich total interessant ich bin schon echt gespannt und es klingt mal nach einer neuen Idee! Das Buch wird bald in mein Regal einziehen, da bin ich mir sicher !!! Und ich freue mich schon drauf

            Herzblatt

            Beiträge 35
            eine Antwort 03.07.2017

              Ich finde die Geschichte sehr interessant. Die Leseprobe verspricht ein lustiges Buch. Ich glaube das ich es mir kaufen werde damit ich am Strand eine leichte Geschichte lesen kann. Freue mich schon darauf.

              • Isareadbooks

                Beiträge: 69
                05.07.2017

                Ich werde mir das auch kaufen