David Safier

Mieses Karma hoch 2

Die Wiedergeburt von «Mieses Karma»
Daisy trinkt, faulenzt und bestiehlt auch schon mal ihre WG-Genossen. Marc ist ein arroganter Hollywood-Star. Und beide haben keine Ahnung, was das Wort Liebe eigentlich bedeutet. Als sie bei einem Autounfall sterben, werden sie als Ameisen wiedergeboren. Offenbar, weil sie zu viel mieses Karma angehäuft haben.
Daisy und Marc haben nur wenig Lust, fortan als Ameisensoldaten in den Krieg zu ziehen. Außerdem wollen sie um jeden Preis verhindern, dass Daisys bester Freund und Marcs Ehefrau ein Paar werden. Was also tun? Die Antwort lautet: Gutes Karma sammeln, damit es auf der Reinkarnationsleiter wieder nach oben geht!
Gar nicht so einfach, wenn man sich nicht ausstehen kann. Und noch viel schwerer wird es, wenn man sich trotz allem ineinander verliebt...
Für alle Fans des Millionensellers «Mieses Karma»: noch mehr Humor und Wahrheit von David Safier.


Autorenbild Foto von David Safier

Der  Autor

David Safier, 1966 geboren, zählt zu den erfolgreichsten Autoren der letzten Jahre. Seine Romane "Mieses Karma", "Jesus liebt mich", "Plötzlich Shakespeare", "Happy Family", "Muh", "28 Tage lang" und "Mieses Karma hoch 2" erreichten Millionenauflagen. Auch im Ausland sind seine Bücher Bestseller. Als Drehbuchautor wurde David Safier unter anderem mit dem Grimme-Preis sowie dem International Emmy (dem amerikanischen Fernseh-Oscar) ausgezeichnet. David Safier lebt und arbeitet in Bremen, ist verheiratet, hat zwei Kinder und einen Hund.


BibliografieAnsehen


Rezensionen

tinstamp

Beiträge 13
eine Antwort 14.03.2016

Die Reinkarnationsleiter

Meine Meinung:
Nachdem ich "Mieses Karma" von David Safier, wie viele andere Leser, richtig originell und schrill fand, musste ich auch den Folgeband lesen, auch wenn es hier keine eigentliche Reihe ist, sondern jedes Buch für sich steht.
Die humorigen Romane des Autors sind irgendwie gar nicht wirklich mein Genre und trotzdem habe ich mich bei all seinen Büchern mehr oder weniger köstlich unterhalten. Seinen Ausflug in den ernsthaften Jugendroman mit "28 Tage lang" fand ich außerdem sehr gelungen. Hier könnte er gerne noch weitere Romane schreiben....
Doch mit Nachfolgeromane auf einen Bestseller ist es immer so eine Sache und ich bin nach dem Lesen ziemlich zweigeteilt! Deshalb fällt mir meine Rezi auch etwas schwer....

Daisy Becker ist der Inbegriff einer erfolglosen Schauspielerin. Als sie ein tolles Rollenangebot bekommt, bei dem sie Französischkenntnisse mitbringen muss, flunkert sie einfach kurzerhand, um zum Vorsprechen eingeladen zu werden. Doch als sie im Studio ankommt, hat DER Star des Films, Marc Barton, einfach ihren Part rausstreichen lassen. Daisy ist außer sich, lauert Marc auf, tötet irrtümlich seinen Schoßhund und springt anschließend in sein Auto. Es kommt zum Streit und zu einem Unfall. Fazit: Marc und Daisy sind tot und treffen sich als Ameisen auf Daisys Beerdigung wieder. Dort stellen die Beiden fest, dass sich Marcs Frau und Daisys Freund in ihrer Trauer näher kommen, was Marc und Daisy unbedingt verhindern wollen.
Als Ameisen nicht wirklich einfach.....

Unsere beiden Hauptprotagonisten können sich überhaupt nicht ausstehen und beide haben es bitter nötig gutes Karma zu sammeln. Während Marc arrogant ist und sich als Zentrum des Universums sieht, ist Daisy eine Chaotin, die ihr Leben nicht auf die Reihe kriegt und keine tieferen Gefühle kennt. Deshalb denken auch beide nur an sich selbst und wollen die aufkeimende Beziehung von Jenny und Jannis zerstören - nicht gerade der richtige Weg um gutes Karma zu sammeln ;)
Die Geschichte ist eigentlich genauso geschrieben wie Band 1: witzig und voller Pointen und doch erinnert alles an Safiers ersten Erfolg. Marc und Daisy setzen alles daran auf der Reinkarnationsleiter über die Stufen Goldfisch-Storch-Schnecke hochzuklettern und wieder zu Menschen zu werden. Dabei bleibt kein Auge trocken und doch erinnert alles fatal an Safiers damaligen Bestseller. Wer "Mieses Karma" gelesen hat, wird alte Bekannte, wie Buddha und Casanova, treffen und auch den altbewährten Witz mögen. Doch etwas Neues hat sich Herr Safier hier nicht einfallen lassen. Band 2 liest sich fast wie ein Abklatsch von Band 1, nur eben mit anderen Protagonisten und ein paar abweichenden Abenteuern.

Schreibstil:
Der altbekannte Wortwitz ist auch hier wiederzufinden. Pointenreich und süffisant beschreibt David Safier seine Geschichte rund um Daisy und Marc. Wo Safier drauf steht, ist auch Safier drinnen!

Cover:
Das Cover ist wieder gelb und genauso gestaltet, wie alle anderen Bücher des Autors und passt somit perfekt dazu. Auch die Ameisen aus "Mieses Karma" dürfen natürlich nicht fehlen.

Fazit:
Wer sich etwas Neues erwartet, wird enttäuscht werden. Wer jedoch genauso eine Geschichte, wie in "Mieses Karma" erleben möchte, erhält wieder genau das, was er erwartet. Für mich leider zu wenig, da sich der Autor an seinen eigenen Ideen bereichert hat. Gewohnt humorvoll, aber ein Abklatsch von Band 1.
Anmerkung:
Das Buch ist jetzt nicht schlecht...die Bewertung bezieht sich darauf, dass es eben nichts Neues ist und wie ein Abklatsch zu "Mieses Karma" wirkt. Das finde ich schade und unnötig!

  • sommerlese

    Beiträge: 45
    04.04.2017

    Och nöh, einen Abklatsch möchte ich auch nicht lesen. Da muss sich schon etwas steigern oder verändern. Hier hatte ich mir mehr erwartet, aber nun bin ich gewarnt und werde die Finger davon lassen.

Boyslover

Beiträge 25
eine Antwort 15.03.2017

Nach `Mieses Karma´, war ich sehr auf das nachfolger Buch gespannt. Auch wenn es flüssig geschrieben ist, und durchaus auch humorvoll, kann es meiner Meinugne nach nicht ganz an den Erfolg des ersten Teils anschließen.
Muß es aber auch nicht. Denn für sich allein genommen ist es ein schönes Buch für lustigen Lesegenus.

  • Hexenturm

    Beiträge: 59
    17.03.2017

    Ich habe Mieses Karma auch gelesen. Werde demnächst auch die Fortsetzung mal lesen und mich schonmal drauf einstellen das ich die Erwartungen nicht zu hoch setze

Melli910

Beiträge 11
14.02.2017

Schwächer als der erste Teil, aber gewohnt humorvoll, witzig und kurzweilig. Die Idee, als Ameise wieder geboren zu werden, finde ich nach wie vor genial.
Die strukturierte Geschichte schafft es, gut zu unterhalten, regt aber auch zum Nachdenken an.

karin66

Beiträge 12
19.10.2016

Das Cover des Buches wirkt schon einmal sehr witzig und spritzig. Da das Vorgänger Buch irgendwie nicht den Weg zu mir gefunden hat, habe ich dieses Buch ohne jegliche Vorkenntnisse begonnen. Der Schreibstil ist sehr locker und angenehm zu lesen.

Die beiden Hauptcharaktere sind vortrefflich gewählt.

Die Möchtegern Schauspieler und der James Bond Darsteller Marc sterben bei einem Autounfall und werden dann als Ameisen wiedergeboren. Zunächst war ich etwas skeptisch, da ich das viele Bliep Bliep als nervend empfand. Doch als die beiden sich nach und nach durch Karma sammeln in andere Wesen verwandelt haben und versuchen ihr Dasein so gut wie möglich zu handeln, hat der Spaßfaktor beim Lesen begonnen.

Ein wirklich sehr kurzeiliges Buch, das ich nur empfehlen kann.

frostytear

Beiträge 8
23.05.2017

    Mieses Karma habe ich verschlungen und mich dabei so oft beim lauten Lachen erwischt. Also war klar: Mieses Karma 2 muss gelesen werden. Leider wurde ich sehr enttäuscht. Es ist nicht halb so humorvoll wie das Erste und es fehlt leider auch an neuen Ideen. Ich habe es trotzdem zu Ende gelesen. Wer ohne Erwartung an dieses Buch heran geht wird seinen Spaß haben, ich hatte ihn leider nicht

    Jonas

    Beiträge 42
    07.05.2017

      Ich kenne nur den ersten Teil dieser war wirklich super .
      Von diesem Buch kenne ich nun die Leseprobe die auch sehr viel versprechend scheint.


      Ich bin sehr gespannt und werde es bald selbst lesen und mir meine Meinung bilden.

      Lesemama

      Beiträge 11
      20.04.2017

        Daisy lebt in den Tag hinein, ohne sich viele Gedanken zu machen. Sie versucht sich als Schauspielerin, hat aber kaum Erfolg. In ihrer WG, bestehend aus zwei weiteren Mädels und Ihrem besten Freund Jannis, ist sie auch nicht gerne gesehen. Sie ist faul, bestiehlt ihre Mitbewohner und weiß wahre Freundschaft nicht zu schätzen. Ihre Mutter hat Daisy bereits verloren. Sie starb an Krebs und ihr Vater hatte schon vor dem Tod seiner Frau eine neue Geliebte. Für Daisy ist wahre Liebe ein Fremdwort und so entgeht ihr auch, dass Jannis sie wirklich bedingungslos liebt.

        Als Daisy an einem weiteren chaotischen Tag auf einem Set den arroganten Hollywood-Star Marc Barton trifft, verändert dies alles. Auch Marc weiß nicht was Liebe ist und lebt ein egoistisches, auf Profit und Erfolg basiertes Leben. Bei einem Autounfall kommen sie beide ums Leben und werden von Buddha im Jenseits emfangen. Dieser erklärt ihnen, dass er nicht allen Menschen erscheint und Daisy und Marc besonders sind. Sie haben zwar sehr viel schlechtes Karma angehäuft, jedoch die Chance bekommen, wieder alles gut zu machen.

        Minder begeistert von dieser Tatsache, die Reinkarnationsleiter wieder nach oben steigen zu können, müssen Marc und Daisy erstmal die gegenseitigen Vorwürfe und Anschuldigungen loslassen. So dauert es mehrere Leben, in diversen Tierkörpern, bis die beiden sich nach und nach versöhnen und annähern. Zunächst als Ameisen wiedergeboren, lernen sie auf dieser Reise viel über sich, das Leben und dessen wahren Sinn: Es zu LEBEN und zu LIEBEN. Dank dieser Erkenntnis erhalten Daisy und Marc von Buddha am Ende ein unglaubliches Geschenk, für das sich alle Strapazen im Nachhinein gelohnt haben.

        David Safier schafft es auch im Folgeband von „Mieses Karma“ für gute Laune und Tiefgründigkeit zugleich zu sorgen. Als Leser verliert man nie den roten Faden und möchte stets wissen, was die Protagonisten als nächstes erleben. Themen wie Tod, Verlust, Angst und Schuldgefühle und wahre Liebe werden in einer Leichtigkeit vermittelt, die dank der verrückten Reinkarnationsideen den Leser trotz ernster Momente belustigt lassen. Mich hat fasziniert, dass der Autor bei all den vielen Möglichkeiten und komplizierten Situationen immer wieder eine in sich nachvollziehbare Verknüpfung zum Hauptthema findet. Es gibt trotz Irrungen und Wirrungen schlüssige Lösungen für alles.

        Hexenturm

        Beiträge 59
        11.04.2017

          Ich habe Mieses Karma damals verschlungen und habe Tränen gelacht.
          War ja glasklar das ich auch das Folgebúch lesen musste - das habe ich nun getan.
          Es ist immer schwer an ein erfolgreiches Buch anzuknüpfen und ich muss sagen dass mir das Zweite Mieses Karma Buch nicht so gut gefallen hat wie das erste.
          Es war ganz nett zu lesen und hatte auch seine Lacher, aber meiner Meinung nach kommt esnicht an den ersten Teil dran.

          KerstinT

          Beiträge 10
          10.04.2017

            Wieder mal eine sehr witzige Geschichte

            Daisy Becker ist Mitte zwanzig und Schauspielerin. Allerdings keine sehr gute, deshalb füllt sie ihr Leben eher mit exzessiven Partys, als mit Arbeit. Sie wohnt zusammen mit drei Freunden in einer WG. Eines Tages erhält sie die Chance in einem James-Bond-Film mitzuspielen. Doch dieser Tag wird ihr Letzter sein. Daisy hält nicht viel vom Buddhismus, doch nach einem tragischen Verkehrsunfall mit dem Hollywoodschauspieler und neuem 007, Marc Barton, wird sie als Ameisen wiedergeboren. War wohl doch nicht so ein erfundener Schwachsinn dieser Buddhismus. Daisy und der arrogante Marc sind sich von Anfang an nicht grün, doch nun müssen sie zusammenhalten, um auf der Leiter der Wiedergeburt nach oben klettern zu können. Denn das müssen sie, ansonsten finden Marcs Frau, Nicole, und Daisys bester Freund Jannis noch zusammen. Daisy und Marc sind sich sicher, dass dies kein Leichtes wird, denn sie treffen Casanova und Urrgh, die schon seit Jahrhunderten beziehungsweise Jahrtausenden Ameisen sind. Es beginnt wieder mal eine witzige und unterhaltende Karma-Sammelaktion. Fazit dieser Geschichte: Karma ist echt eine Bit**!

            Dieser Roman ist wunderbar, um mal wieder beim Lesen herzhaft zu lachen. Erzählt wird die Geschichte aus Sicht von Daisy. Durch viele lustige, unterhaltende und flotte Dialoge wird das Ganze aufgelockert. Man fliegt regelrecht über die Seiten und kann dieses Buch locker an einem Nachmittag durchlesen. Mir hat dieser Roman von David Safier wieder richtig gut gefallen, nachdem ich von „Muh!“ etwas enttäuscht war. Lustig und auch gut finde ich, dass die Rolle des Casanovas sich durch sehr viele Romane von Safier zieht. Immer erscheint er in einer anderen Reinkarnationsform. Mir hat dieser Roman sehr gut gefallen und ich freue mich schon riesig darauf „Traumprinz“ zu lesen. „Mieses Karma hoch 2“ ist ein wirklich sehr witziges und unterhaltsames Buch, dass man lachfreudigen Menschen nur ans Herz legen kann. Achso, der Roman „Mieses Karma“ hängt inhaltlich nicht mit diesem Teil zusammen, man muss ihn also nicht vorher gelesen haben. Aus unterhaltungstechnischen Gründen lohnt es sich aber ;)

            lesebegeistert

            Beiträge 19
            20.02.2017

              Daisy führt gerade ein eher trostloses Leben und kommt mit ihrer Schauspielerei gerade mal so um die Runden. Marc ist ein Hollywoodstar und die Frauen liegen ihm zu Füßen. Als die Beiden zufällig bei einem Autounfall sterben, werden sie als Ameisen wiedergeboren. Kommt Ihnen das bekannt vor? Wie schon bei dem Buch;„Mieses Karma“ müssen Daisy und Marc gutes Karma sammeln…. Ein sehr lustiger Roman für unterhaltsame Lesestunden.

              KatiKatharinenhof

              Beiträge 46
              09.02.2017

                Nach dem ich "Mieses Karma" regelrecht verschlungen habe, war ich natürlich auf die Fortsetzung gespannt. Aber es ist, wie mit allen Fortsetzungen im Leben - müder Abklatsch bereits bekannter Sätze, fade Gags und eine Geschichte, die bereits mit sehr viel höherem Niveau vorhanden war.
                Schade um die vertane Lesezeit :-(

                Banjogirl

                1 Beitrag
                05.02.2017

                  Mieses Karma Hoch 2 hat schon wie Teil 1 meine Weltanschauung verändert.
                  Es werden einem mit viel Witz mögliche spirituelle Begebenheiten aufgezeigt.
                  Ich werde niemals wieder unbewusst über die Straße laufen können ohne zu schauen ob sich unter meinen Füßen vll ein kleines Lebewesen befindet.

                  jarmila_kesseler

                  Beiträge 14
                  03.02.2017

                    Obwohl ich den Vorgängerband "Mieses Karma" nicht gelesen habe, kam ich recht gut in diesen Band "Mieses Karma Hoch 2" von Autor David Safier rein. Wir leeren hier gleich zu Beginn die Gelegenheitsschauspielerin Daisy Becker kennen, welche faulenzt, säuft und auch eben ihre WG-Mitbewohner beklaut. Doch dann die Überraschung: Sie soll an der Seite des weltberühmten Hollywood-Stars Marc Barton eine Rolle im neuen James Bond-Film übernehmen. Doch dann sterben beide bei einen Autounfall. Wie man anhand des Covers bereits erahnen kann, werden sie aber wiedergeboten, nämlich als Ameisen. Nein, Ameisen wollen sie nicht sein, also gilt es Bonuspunkte für ein gutes Karma zu sammeln um eben auf der Reinkarnationsleiter aufzusteigen, was gar nicht so einfach ist, wenn man sich nicht ausstehen kann…

                    Ganz witzig die Idee und auch recht witzig geschrieben, aber stellenweise doch etwas überzogen und auch das Ende war nicht hundertprozentig nach meinem Geschmack. Für 4 Sterne reicht es aber allemal. Sehr hilfreich und erwähnenswert ist das eingebundene Textillesezeichen im Buch und auch das Cover ist überaus witzig und verfügt über einen Wiedererkennungswert in Bezug auf den Vorgängerband.


                    @ esposa1969/ Jarmila

                    Frauke Gerdes

                    Beiträge 12
                    03.02.2017

                      Zunächst muss ich sagen, ich mag david Safier und seine Bücher.
                      Mieses Karma 2 ist wirklich lesenswert. Dennoch gefällt mir band eins besser. Hier im zweiten Teil ist die Idee nicht neu und bietet daher keinen Überraschungsmoment mehr. Leider. Die Personen sind natürlich bei, das Umfeld etc. Aber es ist halt von der Sache her nicht neu auch wenn man viel lacht und manchmal auch weinen muss vor lauter lachen, kann ich mir vier Sterne geben. Es war an einigen Stellen einfach zu leicht und vorhersehbar.

                      MrsMacArran

                      Beiträge 6
                      03.01.2017

                        Bei diesem Buch habe ich Tränen gelacht. Was passiert wenn man genug Mieses Karma im Leben sammelt? Genau, man wird als Ameise wiedergeboren. Was muss man also tun um als "besseres" Lebewesen wiedergeboren zu werden? Gutes Karma sammeln!
                        Hier wird die Geschichte von Daisy und Marc erzählt, wie beide Ihren Weg die Reinkarnationsleiter nach oben und unten meistern.
                        Ein kurzweiliger Roman der sich gut zwischendurch lesen läßt.

                        Fee

                        Beiträge 33
                        31.12.2016

                          Mises Karma hoch 2 ist ein so humorvolles und lebendig gestaltes Buch, dass es mich gleich umgehauen hat!

                          Allein schon das Cover stiert dir in der Buchhandlung entgegen und du fragst dich, warum ist da eine Ameise drauf? Die Antwort liegt im Klappentext und nachdem ich diesen gelesen habe, musste das Buch mit.

                          Die Idee ist außergewöhnlich und doch sehr einfach gehalten, der Schreibstil dazu passend locker und sehr lebendig.

                          Auch wenn es für meinen Geschmack ein wenig zu kurz geworden ist, habe ich mich sehr über den Verlauf der Geschichte gelacht und tatsächlich gab es einige Stellen, da musste ich das Buch zuklappen und mich ersteinmal beruhigen.

                          Die beiden Hauptcharaktere Daisy und Marc sind vortrefflich getroffen, ob als Mensch oder Tier, wahrhaftig und sehr lebendig.

                          Dieses Buch ist für schlechte Tage oder einfach nur zum totlachen.

                          Hummel

                          Beiträge 12
                          30.12.2016

                            Das Buch ist teilweise so lustig dass kein Auge trocken bleibt und stellenweise regt es auch zum Nachdenken an. Wer weiß denn schon was noch kommt nach dem Menschen-Leben? Das Buch ist ebenso gut und trotz der ähnlichen Handlung wie im 1. Teil ist das Buch wieder lustig und nicht komplett vorhersehbar witzig geschrieben wie Mieses Karma.

                            claudi-1963

                            Beiträge 9
                            01.12.2016

                              Mit Mitte 20 hat Becky noch immer keine Ahnung was sie mit ihrem Leben anfangen soll. Sie wohnt in einer WG, raucht, trinkt und bestiehlt zu dem auch noch ihre Mitbewohner. Doch leider wird es auch so nicht mehr weitergehen, den sie erleidet einen tödliche Unfall mit dem arroganten Marc Barton (Hollywoodstar). Und ausgerechnet beide werden als Ameisen wiedergeboren, weil sie wenig gutes Karma hatten. Da beide aber nicht das Leben einer Arbeiterameise verbringen wollen versuchen sie so schnell es geht gutes Karma zu bekommen. Und so klettern sie natürlich nicht ohne Komplikationen so nach und nach die Reinkanationsleiter nach oben. Den inzwischen müssen sie befürchten das ausgerechnet Marc´s Frau und Becky`s Freund ein Paar werden und das muss auf alle Fälle rechtzeitig verhindert werden. Aber das ist alles nicht so leicht, wenn man sich gegenseitig die Schuld des Unfalls zu schiebt und zu dem sich immer mehr in einander verliebt.

                              Meine Meinung:
                              Schade hatte mir eine etwas neue und bessere Story erhofft gehabt,trotzdem war das Buch humorvoll und wie immer im Stil von David Safier geschrieben. Jedoch gab es leider sehr viele Ähnlichkeiten zu Mieses Karma. Ich habe trotzdem gelacht, da ich den ersten Band schon vor längerer Zeit gelesen hatte. Allerdings wenn man erst vor kurzem Mieses Karma gelesen hat dann könnte man dieses Buch wirklich als puren Abklatsch empfinden. Schade den das hat der Autor gar nicht nötig. Auch das Fluchen in diesem Buch hat mich doch sehr gestört, da hat mir dann doch der erste Teil wesentlich besser gefallen. Ich denke es war jetzt nicht gerade seine beste Idee gewesen einen zweiten Teil mit diesem Thema zu schreiben, den auch bei mir blieb ein wenig das AHA Erlebnis aus. Das Cover gewohnt in David Safier Manier gelber Hintergrund und die netten Ameisen ist man ja schon etwas gewohnt als Stammleser von ihm. Ich hoffe das sein nächstes Buch wieder etwas neues ist, den eigentlich lese ich ihn sehr gerne.

                              Silviasa

                              Beiträge 12
                              29.11.2016

                                Ich bin ein ausgesprochener Fan von allen Büchern des Schriftstellers David Safier. Daher habe ich natürlich auch schon das Buch Mieses Karma gelesen und fand es erstklassig. Zuerst überlegte ich mir, ob ich diesen Folgeband überhaupt besorgen soll, oder ob es vielleicht eine Enttäuschung wird, da die Folgebänder meistens nicht das halten was sie versprechen. Ich habe es getan und bin sehr froh darüber.
                                Zum Inhalt: Dieses Buch ähnelt sehr dem des 1. Bandes.
                                Viel vorzuweisen hat Daisy Becker in ihrem Leben bisher nicht: eine gescheiterte Schauspielkarriere, keine Ausbildung, ein WG-Zimmer, dessen Miete seit Monaten nicht bezahlt wurde und jetzt ist sie auch noch mit dem Mann im Bett gelandet, in den ihre Mitbewohnerin seit langem verknallt ist. Schlimmer kann es kaum kommen, denkt sie sich – doch es kommt schlimmer. Als sie überraschend eine Nebenrolle im neuen Bond-Film übernehmen soll, lernt sie den arroganten Schauspieler Marc Barton kennen und stirbt mit ihm bei einem Autounfall. Wie zu vermuten habe beide wenig gutes Karma angesammelt und müssen sich fortan wiedergeboren als Ameisen durchschlagen, um endlich gutes Karma zu sammeln und ihr Leben zu sortieren.
                                Wie schon der erste Teil ist „Mieses Karma hoch 2“ ein witziges und unterhaltsames Buch über die Suche nach dem Guten im Leben und die Erkenntnis, dass man nicht weit kommt, wenn man immer nur an sich selbst denkt. Sowohl Daisy als auch Marc erkennen in Ameisen-Gestalt plötzlich, was ihnen im Leben wirklich wichtig ist und kämpfen um eine Verwandlung zu etwas größerem, vielleicht auch kommunikativerem aus dem Tierreich, um Fehler wieder gutmachen zu können. Dabei treffen Sie unter anderem auf den wieder geborenen Casanova, der sich ebenfalls als Ameise zurechtfinden muss.
                                Mehr vom Geschehen möchte ich nicht verraten. Lest selber. Es sit eine sehr unterhaltsame Geschichte: auf ein paar Albernheiten und seltsame Zufälle muss man sich gefasst machen: logisch, wenn die Geschichte teilweise von wiedergeborenen (betrunkenen) Ameisen erzählt wird, die es nicht einmal schaffen, ihren eigenen Namen fehlerlos auszusprechen.
                                Mein Urteil: Sehr empfehlenswert. Ich wünsche euch viele schöne Stunden um in dieser Lektüre dahin zu schmelzen. Viel Spaß - eure Silvia

                                Frosch0808

                                Beiträge 14
                                27.11.2016

                                  Nachdem ich das Buch "Mieses Karma" verschlungen habe, musste ich natürlich auch "Mieses Karma 2" lesen. Es fiel mir etwas schwerer rein zu finden, aber es wurde nach anfänglichen Startschwierigkeiten doch noch recht unterhaltsam.

                                  katja_kabatja

                                  Beiträge 9
                                  18.11.2016

                                    Dieses Buch ist unterhaltsam,sehr kurzweilig und voller Humor!
                                    Am Ende muss man Daisy und Mark einfach mögen.
                                    Ein wenig hat es auch zum Nachdenken angeregt.
                                    Wir nehmen unser Leben wie selbstverständlich hin und sind oft zu egoistisch.
                                    Ob man wirklich die Chance bekommt es nach dem Tod nochmal besser zu machen? Ich bezweifle es ganz arg. ;)

                                    Mein Fazit: unbedingt lesen!!!

                                    froembia

                                    Beiträge 4
                                    12.11.2016

                                      Ich habe Teil 1 verschlungen, mir oft den Bauch vor lachen gehalten und am Ende mitgefeiert.

                                      Teil 2 lag also sofort in meinem Bücherregal, als es raus kam.
                                      Leider ist es aber nur ein neu aufgewärmter Teil 1. Neue Tiere, etwas andere Story, aber im Endeffekt das Gleiche.

                                      Ich war nicht nachhaltig enttäuscht, aber einen Begeisterungssturm hat es nicht auslösen können.

                                      Kuhni77

                                      Beiträge 12
                                      10.11.2016

                                        INHALT:

                                        Daisy Becker ist eine Gelegenheitsschauspielerin, die viel zu viel trinkt, raucht und gerne auch einmal ihre WG-Mitbewohner bestiehlt. Das Wort Liebe kennt sie zwar, aber was es wirklich bedeutet, weiß sie nicht.
                                        Als ihr Agent ihr eine neue Rolle besorgt, hofft Daisy, das sich nun alles zum Besseren wendet. Soll sie doch im neuen James Bond Film eine Rolle spielen. Damit wären dann, so hofft Daisy, ihre Geldsorgen Vergangenheit. Und was stellt dieser eingebildete Marc sich eigentlich vor – einfach ihre Rolle zu kürzen. Daisy ist sauer und möchte noch einmal mit Barton reden. Dass sie vorher aber leider seinen geliebten Hund, durch einen blöden Unfall auf dem Gewissen hat, hilft ihr nicht wirklich. Marc Barton ist außer sich vor Wut und Daisy kann nur noch fliehen.
                                        Kurz darauf möchte Daisy sich bei ihm entschuldigen und springt betrunken in sein Auto. Beide geraten in einen tödlichen Autounfall. Daisy und Marc werden als Ameisen wiedergeboren und erfahren von Buddha, dass sie in ihrem Leben zu viel mieses Karma angesammelt haben. Dass beide nicht begeistert sind, versteht sich von selbst und so versuchen sie, besseres Karma zu sammeln, um bald wieder als Mensch wiedergeboren zu werden. Außerdem wollen sie mit allen Mitteln verhindern, das Daisys bester Freund etwas mit Bartons Ehefrau anfängt.
                                        Daisy und Marc müssen sich also zusammenraufen und gemeinsam versuchen die Reinkarnationsleiter hochzuklettern!

                                        MEINUNG:

                                        Ich habe „Mieses Karma 1“ damals verschlungen und sehr viel gelacht. Als ich dann gesehen habe, dass es einen zweiten Teil gibt, wollte ich ihn natürlich auch sofort lesen. Aber kann ein zweiter Teil wirklich an den 1 Teil anschließen? Wird er wieder so gut wie Teil 1? Ich war etwas skeptisch und war daher um so gespannter, was mich erwartet.
                                        Die Geschichte rund um Daisy und Marc hat mir sehr gut gefallen. Aber es wiederholt sich halt einiges aus Teil 1. Klar es gibt andere Tiere, aber trotzdem kommt einem alles sehr bekannt vor. So blieben bei mir die Lachtränen, die ich in Teil 1 vergossen habe, in diesem Band leider aus.
                                        Trotzdem kann ich “Mieses Karma hoch 2“ empfehlen!

                                        Verraeterisch

                                        1 Beitrag
                                        10.11.2016

                                          Ein sehr unterhaltsames Buch mit Lachfaktor! Es regt jedoch auch zum Nachdenken an, denn es ist nicht immer alles selbstverständlich...sehr empfehlenswert dieses Buch ;)

                                          Inge W.

                                          Beiträge 2
                                          04.11.2016

                                            Ein lesenswertes Buch, lustige Geschichte, mit Hintergrundgedanken, oder? Hat richtig Spaß gemacht.

                                            Miedtank

                                            1 Beitrag
                                            23.10.2016

                                              Abolutes Schmunzelbuch. Liest sich so weg.

                                              Manuela

                                              Beiträge 2
                                              22.10.2016

                                                Mieses Karma...hoch 2.....schon das erste Buch hat mich zum Lachen gebracht...und wieder heißt es...sei lieb zu Deinen Mitmenschen damit du nicht als Ameise wiedergeboren wirst. Es macht Spass dieses Buch zu lesen und bringt mich wiederholt zum schmunzeln, es macht es auch ein gaanz klein wenig nachdenklich...Also immer gutes Karma sammeln damit es ein
                                                Happy-End gibt.