Kerstin Engel

Wünsch dich glücklich

Wenn Wünsche wahr werden, ist das Chaos vorprogrammiert.
Schon wieder hat sich Rosalie in den falschen Mann verliebt. Henry ist nicht nur ihr Chef, der leicht neurotische Ordnungsfanatiker hasst Chaos. Und Rosalie ist das personifizierte Chaos. Trotzdem kann sie ihm nicht widerstehen. Vor allem aber ist Henry eins: verheiratet und damit nicht der Richtige! Die selbsternannte Schamanin Stella verspricht Abhilfe: Mit ein bisschen Magie will sie aufräumen in Rosalies Leben. Und schnell zeigen sich erste Erfolge: Rosalies Wünsche werden wahr! Doch bekanntlich muss man vorsichtig sein, was man sich wünscht. Als Rosalie davon träumt, Henry möge Single sein, fängt das Chaos erst richtig an.


Autorenbild Foto von Kerstin Engel

Die  Autorin

Kerstin Engel, geboren 1965, studierte Germanistik und arbeitete als Regie- und Dramaturgieassistentin am Theater. Später verschlug es sie zum Fernsehen. Heute lebt sie als freie Autorin in Groß-Gerau.


BibliografieAnsehen


Rezensionen

Livia

Beiträge 5
04.01.2019

    Beschreibung des Verlages:

    Wenn Wünsche wahr werden, ist das Chaos vorprogrammiert.

    Schon wieder hat sich Rosalie in den falschen Mann verliebt. Henry ist nicht nur ihr Chef, der leicht neurotische Ordnungsfanatiker hasst Chaos. Und Rosalie ist das personifizierte Chaos. Trotzdem kann sie ihm nicht widerstehen. Vor allem aber ist Henry eins: verheiratet und damit nicht der Richtige! Die selbsternannte Schamanin Stella verspricht Abhilfe: Mit ein bisschen Magie will sie aufräumen in Rosalies Leben. Und schnell zeigen sich erste Erfolge: Rosalies Wünsche werden wahr! Doch bekanntlich muss man vorsichtig sein, was man sich wünscht. Als Rosalie davon träumt, Henry möge Single sein, fängt das Chaos erst richtig an.



    Meine Meinung:

    Es freut mich gerade sehr, dass ich im Januar bereits ein Buch gelesen habe, es jetzt rezensieren und dann schon zum nächsten Buch greifen darf, weil ich heute meine Schreibtischarbeit schon fast komplett erledigt habe und es mir einfach gönnen darf :-)

    Gegönnt habe ich mir im Dezember auch dieses Rezensionsexemplar, das ich beim Verlag angefragt und dann zu meiner grossen Freude auch bekommen habe. Obwohl ich mich mit den eher leichteren Bücher wieder ein wenig zurückhalten wollte, war dieses Buch für mich ein perfekter Start ins Jahr 2019. Es ist äusserst unterhaltsam (wenn auch ein wenig schräg und eventuell zu konstruiert), es hat eine interessante Handlung, in der sogar ein wenig Spannung aufkommt und kommt gar nicht so kitschig daher, wie es das Cover vermuten lässt, sondern beinhaltet vielmehr eine amüsante Mischung aus Krimi, historischem Roman, Romanze und ein wenig Tiefgang. So haben mich zwar die ersten paar Seiten ein wenig ratlos zurückgelassen, weil die einfach extrem übertrieben chaotisch daherkommen (was der wirklich total witzigen und herzensguten Protagonistin geschuldet ist), dann aber habe ich mich wohl an den Stil gewöhnt und mich auf die Suche nach den Spuren einer historischen Persönlichkeit und einer mittelalterlichen Schrift, dem perfekten Job und der ganz grossen Liebe gemacht und dabei ein wenig Magie, Freundschaft und gute Wünsche genutzt, ein Wahnsinnstrip :-)



    Schreibstil und Handlung:

    Der Schreibstil dieses Buches lässt sich wohl am ehesten mit "rasant" umschreiben. Rosalie hält den Leser permanent auf Trab und und sobald vermeintlich ein wenig Ruhe eingekehrt ist, überstürzen sich die Ereignisse auf unvorhergesehene Weise. Ob nun ein rätselhaftes Amulett, eine russische Rivalin oder ein Tiger auftauchen oder Ronnie, Rosalies Vater, die bunte Truppe mit seinen Herzensgeschichten aufmischt, für Stimmung ist definitiv gesorgt. Tatsächlich werden auch ganz selten ein paar nachdenklichere Töne angeschlagen und natürlich kommt auch die Romantik nicht zu kurz. Dieses Buch ist aber in erster Linie sehr, sehr witzig und erst dann geht es um die Liebe. Dann natürlich aber nicht einfach um ein wenig Verliebtheit (das natürlich schon auch), sondern vielmehr direkt um die ganz grosse Liebe, die Rosalie natürlich finden will. Ob ihre neugewonnene Freundin und Schamanin Stella da eher hilft oder vielleicht doch ein wenig im Wege steht, sei dahingestellt. Dass aber ein paar Räucherstäbchen und das professionelle Behandeln von Schmerzpunkten noch niemandem geschadet haben, das versteht sich von selbst.

    Ein riesiger Bonuspunkt für alle Bücherfans ist übrigens Rosalies Beruf: sie ist Buchrestauratorin und nimmt sich mit sehr viel Liebe, Geduld und auch ganz ohne Chaos, sondern vielmehr sehr organisiert und kompetent ihrer "Patienten" an. Das ist zwar ein kleines aber bedeutsames Detail, weil erst sie die entscheidenden Steine ins Rollen bringen und so auch die spannende Suche nach dem verschwundenen Manuskript so richtig aufnehmen kann.



    Meine Empfehlung:

    Mit "Wünsch dich glücklich" bin ich bestens unterhalten und sehr leicht und luftig ins Neue Jahr gestartet und habe die Geschichte um Rosalie und ihr grosses Herz (das in mehrfacher Hinsicht immer wieder eine Rolle spielt) förmlich inhaliert. Ja, dieses Buch bleibt fast durchs Band amüsant und temporeich, wird dabei aber nie seicht oder gar langweilig. Von dem her gibt es eine überzeugte Empfehlung für dieses Buch.



    Zusätzliche Infos:

    Titel: Wünsch dich glücklich

    Autorin: Kerstin Engel, geboren 1965, studierte Germanistik und arbeitete als Regie- und Dramaturgieassistentin am Theater. Später verschlug es sie zum Fernsehen. Heute lebt sie als freie Autorin in Groß-Gerau.

    Taschenbuch: 304 Seiten

    Sprache: Deutsch

    Verlag: Rowohlt

    Erscheinungstermin: 20.11.2018

    ISBN: 978-3-499-26904-2

    Persephone13

    Beiträge 23
    02.01.2019

      Ich bin hier auf der Buchboutique auf das Buch "Wünsch dich glücklich" aufmerksam geworden. Schon der Klappentext versprach eine Liebesgeschichte, bei der das Wünschen und ein bisschen Magie eine Rolle spielen.
      Der Beginn der Geschichte ist allerdings noch ein völlig anderer. Rosalie ist auf der Flucht vor ihrem Ex und seiner Ehefrau, was in einer ziemlich temporeichen Verfolgungsjagd auf der Autobahn und ein paar James-Bond-artigen Einlagen führt. Eigentlich ist Rosalie auf dem Weg nach Frankfurt, um dor ein Vorstellungsgespräch als Buchrestauratorin zu haben. Doch das läuft natürlich alles andere als glatt, wenn man vom Ex, dessen Frau und einem grünen Papagei dorthin verfolgt wird, nachdem man dachte, sie alle als blinder Passagier im Heck des Sportwagens einer russischen Schönheit abgehängt zu haben, die zu allem Übel auch noch die neue Praktikantin von Rosalies zukünftigen Arbeitgeber ist. Und um dem ganzen die Krone aufzusetzen: Ihr Arbeitgeber Henry ist (zwar verheiratet, aber das passt in Rosalies "Beuteschema") außerordentlich attraktiv.
      Als Rosalie aus Henrys Büro durch’s Fenster flüchten muss, lernt sie unverhofft die selbsterklärte Schamanin Stella kennen, die ihr in der neuen Stadt eine Freundin wird und ihr einen Rosenquarz anvertraut, der Wünsche wahr werden lässt. Zuerst will Rosalie dem Zauber nicht recht glauben, aber als dann doch ganz abstruse Wünsche in Erfüllung gehen, ist ihr die Macht des Steines plötzlich selbst nicht mehr geheuer.
      Ein absolut temporeicher Roman, der einen gleich zu Beginn packt, zum einen weil er lustig ist und man mit Rosalie von einer Katastrophe in die nächste schlittert, zum anderen weil er auch die Liebe zu alten Büchern thematisiert und Henry und Rosalie auf die Suche nach einem legendären Buch der Antike begleitet (es hat ein bisschen was von „Sakrileg“, allerdings bei weitem nicht so ernst). Ich hab mich von der ersten bis zur letzten Seite wirklich sehr gut amüsiert und kann das Buch allen empfehlen, die sich auf ein bisschen Magie und eine tolle Liebesgeschichte einlassen wollen.

      Shiva1702

      Beiträge 2
      23.12.2018

        Die Leseprobe macht Lust auf mehr. Sie fängt mit viel Schwung an und das geht die ganze Zeit so weiter. Bin gespannt wie der Rest des Buches weiter geht!
        Es sind zwar unglaubliche Zufälle, aber man muss die Sache nicht immer ernst nehmen und es klingt nach einer schwungvollen Komödie die man im Einter braucht!

        kasiopeia1975

        Beiträge 29
        16.12.2018

          Also von der Leseprobe her handelt es sich hier um einen herrlich chaotischen, rasanten und lustigen Roman, die viel lust auf mehr macht
          Muss auf meine Wuli.
          Mal sehen ob sich der erste Eindruck bestätigt.

          sommerlese

          Beiträge 112
          eine Antwort 24.11.2018

            Ein temporeicher, charmanter Liebesroman mit reichlich Chaos
            Der Liebesroman "Wünsch dich glücklich" von Kerstin Engel erscheint am 20. November 2018 im Rowohlt Verlag.


            Die chaotische Rosalie verliebt sich immer wieder in die falschen Männer. Ihr neuer Schwarm ist ihr neurotischer Chef Henry, der total pedantisch und ordnungsdliebend ist, also genau das Gegenteil von Rosalie. Und noch etwas passt nicht, er ist verheiratet. Schliesslich sorgt Rosalies Freundin Stella als selbsternannte Schamanin mit etwas Magie dafür, dass Rosalies Wünsche sich erfüllen. Allerdings sollte man diese Wünsche sorgsam auswählen und als Rosalie sich wünscht, dass Henry Single sei, geht das echte Chaos erst richtig los.


            "Wie froh war er, dass sie seine Regung als Hunger interpretiert hatte und nicht als das, was es war- ein Glühen in seinem Herzen... Amors Pfeil hatte sein Zentralorgan getroffen." Zitat Seite 201/202


            Wenn sich Wünsche so entwickeln, dass das Leben nur noch chaotisch verläuft, dann sorgt das für ein heilloses Durcheinander und für Probleme. In diesem Roman sorgt es einfach für humorvolle Vorgänge und für gute Unterhaltung.

            Rosalie und Henry sind total gegensätzliche Charaktere, sie sind wie Hund und Katze und ihre Begegnungen sind nicht nur turbulent, sondern auch sehr unterhaltsam. Eigentlich mögen sich beide sehr und doch steht ihr Umgang unter einem schlechten Stern. Doch sie kommen sich näher, das Chaos nimmt zu und sie glauben nicht mehr an die Erfüllung ihrer Gefühle. Es kommt zu einigen merkwürdigen gemeinsamen Erlebnissen, manche sind etwas unsinnig und dennoch komisch.

            Die Geschichte ist sehr flüssig und locker geschrieben, für besondere Aufmerksamkeit sorgen einige schön geschriebenen Formulierungen über interessante und emotionale Gedanken der Figuren. Die Charaktere sind in ihren Dialogen sehr lebhaft fühlbar, sie streiten, sie erzählen und sie erleben einige turbulente Situationen. Dabei sorgen einige Passagen mit fast poetischen Klängen für ganz besonders stimmungsvolle Atmosphäre.


            Doch im Ganzen können diese schönen Passagen nicht dieses Katz-und-Maus-Spiel dominieren. Es ist und bleibt eine Liebesgeschichte mit Hindernissen, die mit ihrer Magie etwas unwirklich erscheinen mag, die man aber gern zur Unterhaltung einfach so weglesen kann.

            "Wünsch dich glücklich" ist ein abwechslungsreicher Roman, der mit den Gegensätzen seines Protagonistenpaars spielt und mit dem Mix aus Chaos, Magie und Liebesgefühlen für gute Unterhaltung sorgt.

            • Sonjas Bücherecke

              Beiträge: 66
              27.11.2018

              Eine Unterhaltungslektüre ist doch das Richtige für diese trüben Herbsttage. Die Geschichte lädt zum Träumen ein.