Margo Lanagan

Seeherzen

Rollrock Island ist eine raue Insel irgendwo im Norden, betäubt vom Geschrei der Möwen, dem Brüllen der Robben und dem Rauschen der Wellen, bevölkert von armen Fischern und ihren streitsüchtigen Frauen.
Doch Rollrock Island ist auch ein Ort voller Magie: Unten auf dem windigen Strand, wo die Robbenherden lagern, wirft das ungeliebte Mädchen Misskaella ihre Zauber aus und lockt wunderschöne Frauen aus den Robbenkörpern. Die schönsten Frauen, die die armen Fischer je gesehen haben. Und mit ihnen nimmt Misskaellas Rache ihren Lauf.


Autorenbild Foto von Margo Lanagan

Der  Autor

Margo Lanagan ist eine hochgepriesene australische Autorin und zweimalige Gewinnerin des Michael L. Printz-Ehrenpreises sowie Gewinnerin des World Fantasy Award und des Locus Award. Sie lebt in Sydney.


BibliografieAnsehen

PressestimmenAnsehen


Rezensionen

Fee

Beiträge 46
01.01.2017

Eine wunderbare Geschichte, gefangen zwischen Magie, Altertum und der Moderne.

Margo Lanagan zählt seit diesem Buch zu meinen Top-Lieblingsautoren. Ich war geflasht von ihrem Umgang mit der Sprache und den Themen, die sie für das Buch SEEHERZEN gewählt hat.

Es ist nicht nur die Geschichte von Misskaella, es ist auch die Geschichte von Rollrock Island und den Robbenfrauen, so unterschiedliche Sichten treffen aufeinander und kollidieren.

Ich liebe die Charaktere, die alle unterschiedlicher nicht sein können und trotzdem realistisch bleiben.

Eine wunderbare Geschichte mit einem Hauch Fantasy, empfehlenswerr!

Livia

Beiträge 4
10.09.2018

    Inhalt:
    Miskaella ist anders. Ihr Aussehen unterscheidet sich vom den anderer Mädchen auf der Insel und sie kann Dinge wahrnehmen, die anderen verborgen bleiben. Ausserdem scheint sie eine magische Anziehung auf Robben auszuüben. Ihr Anderssein sorgt aber dafür, dass sie von ihren Schwestern und Mitschülerinnen ausgelacht wird. Als irgendwann rätselhafte Geschenke vor ihrer Haustür auftauchen und als die Robben der Insel ihr zu folgen scheinen, wird sie definitiv zum Gespött der Menschen. Doch Miskaella will die Schmach, die sie jahrelang von ihrer ganzen Familie und den Bewohnern der Insel erfahren hat, nicht länger auf sich sitzen lassen und sie beschliesst eines Tages, Rache zu üben an den eingebildeten Frauen und ihren leicht zu beeinflussenden Männern. Als sie einen alten Zauber ausübt und Frauen aus Robbenkörpern schlüpfen lässt, bringt sie einen lange unterbrochenen Kreislauf in Gang, der schwerwiegende Folgen für alle Bewohner der Insel haben wird.

    Handlung und Sprache:
    Dieses aussergewöhnliche Buch, das sich noch am ehesten in die Gattung "Märchen in Romanform" einteilen lässt, beinhaltet eine Geschichte, auf die ich so niemals gekommen wäre und bei der ich mich auch frage, wie man so viel Fantasie haben kann. Nicht, dass ihr mich falsch versteht, die Geschichte hat mir sehr, sehr gut gefallen, ich lann mir nur nicht erklären, wie man auf so eine berührende, traurige und fesselnde Idee kommen kann.
    Natürlich ist der Schreibstil auch sehr stark für die vorherrschenden Gefühle im Buch verantwortlich. Mit einer sehr poetischen Sprache, märchenhaften Details und klaren Worten wird eine bedrückende Stimmung erzeugt, die sich von der ersten bis zur letzten Seite erstreckt. Ich habe von Anfang bis Ende mit den Inselbewohnern mitgelitten und mir ein besseres Leben und bessere Lösungen für die Protagonisten gewünscht. Doch durch Miskaellas Entscheidung hat sich das Leben auf der Insel verändert, das Glück hat gedreht und eine schwere Traurigkeit und eine unedliche Sehnsucht hat von den Menschen und den Robbenfrauen Besitz ergriffen. Ich finde nur gute Worte für dieses wunderschöne Buch, das eine grosse Stille hinterlässt und das zum Nachdenken anregt.

    Meine Empfehlung:
    "Seeherzen" ist für Menschen geschrieben worden, die intelligente, poetische und märchenhafte Bücher lieben. Aber nicht alle Märchen sind gut und nicht alle Märchen erzählen die Geschichte des Glücks. Also seid gefasst auf ein schweres Buch, das euch bedrückt und in Atem hält.

    Bücherfreundin

    Beiträge 47
    12.02.2017

      Erzählt wir das Märchen über Miskaella, die als Mädchen wegen ihrer fehlenden Schönheit ausgegrenzt und später wegen ihrer Fähigkeit aus Robben wunderschöne und sanfte Meermädchen herauszuholen als Hexe verschrieen und gefürchtet wird. Viele Demütigungen der anderen Inselbewohner von Rollrock Island lassen Miskaella verittern und in ihr den Wunsch nach Rache aufkommen....

      Das Märchen wird als faszinierender Roman erzählt, in verschiedenen Erzählsträngen und über mehrere Generationen hindurch... sehr spannend, bewegend und fesselnd, in einer märchenhaften und bezaubernden Sprache. Durch viele Wendungen, Rückblicke und Geschehnisse bleibt das Buch bis zum Schluß durchgehend spannend, nicht zuletzt auch wegen manch wundervoll beschriebener Zerrissenheit, Sehnsüchten und tiefer Traurigkeit, die beschrieben wird und wirkt....

      Ein absolut wundervolles, empfehlenswertes Buch.

      Legeia

      Beiträge 13
      10.02.2017

        Seeherzen von Margo Lanagan ist ein Buch, von dem ich mich überraschen lassen wollte. Schon der Klappentext klang spannend, dazu noch das Cover, und weil ich ein Fan des weiten, blauen Meeres bin, musste ich es einfach lesen.
        Die Erzählungen werden in der Ich-Perspektive aus verschiedenen Sichtweisen geschildert. Hauptsächlich geht es darum, wie Miskaella zu der Hexe wurde, die sie zu Anfang des Buches ist. Jeder findet sie unansehnlich, auch ihre Familie, sogar ihre kranke Großmutter lässt kein gutes Haar an ihr. Nur in den Robben am Strand findet sie wahre Freunde.
        Miskaella hat eine besondere Fähigkeit: Sie kann die Robben in schöne Frauen verwandeln und will sich so an den Bewohnern von Rollrock Island rächen, denn die Männer träumen fortan nur noch von diesen Wasserwesen.

        Ehrlich gesagt, hätte ich etwas mehr von dem Buch erwartet. Es ist von der Geschichte her außergewöhnlich, die dennoch nicht in vollem Maße fesselt. Der Schreibstil ist gut, aber durch die laufenden Perspektivwechsel hat die Handlung mich nicht für sich eingenommen.

        Das Buch hat eine klare Botschaft, das ist ihm hoch anzurechnen, aber gepackt hat es mich leider nicht. Mir fehlte die Richtung, in die es sich bewegte, es war zwar klar, worum es ging, aber es gab keinen Aha-Effekt, auch wenn es wie ein Märchen erzählt war, in dem es um viele Emotionen geht.

        Ich vergebe 3 Sterne.

        Katiii_liest_gern

        Beiträge 46
        02.02.2017

          Das Buch hatte mich ab der ersten Seite gepackt. Die Charaktere sind einprägsam, entwickeln sich, ihr Verhalten ist nachvollziehbar. Die Zeitsprünge sind passend und geschickt gesetzt. Besonders gefallen hat mir die düstere, bedrückende, fast märchenhafte Atmosphäre - so etwas hab ich noch nie gelesen. Ich bin restlos begeistert und freue mich auf mehr von dieser Autorin.

          Jako

          Beiträge 44
          12.01.2017

            „Seeherzen“ ist sicherlich schwieriger zu lesen als manch anderes Buch, aber definitiv sehr lesenswert. Mir hat jede einzelne Geschichte der Protagonisten, die sich erst mit der Zeit zu einem Roman verknüpfen, sehr gut gefallen.
            Eine märchenhafte Geschichte, die meine Erwartungen erfüllt und mir besondere poetisch-melancholische Lesestunden geschenkt hat. Ein ruhiges Buch, aber kein sanftes, das seinen Nachklang in mir hinterlässt.

            VanilleMelli

            Beiträge 55
            03.01.2017

              Sehr gute Geschichte!
              Zuerst war ich etwas skeptisch, da ich normalerweise nicht diese Art von Buch bevorzuge, jedoch wurde ich wirklich positiv überrascht.

              Es ist für mich eine sehr interessante Handlung mit
              Figuren, die zwar sehr unterschiedlich sind, aber dennoch super zueinander passen.

              Ich würde es auf jeden Fall weiterempfehlen!