Anne Tente (Hg.)

Weihnachtsherzen

Weihnachten ist …
… die Zeit der großen Gefühle.
Die junge Zoe flüchtet nach dem herzzerreißenden Ende ihrer Beziehung an die Küste von Maine und wird von einem geheimnisvollen Fischer auf eine Insel gelockt. Der Pariser Buchhändler Perdu möchte seine große Liebe überwinden und in einem Buch weiterleben. Das Mädchen Jasmin wünscht sich nichts sehnlicher, als dass ihre Eltern, ihr Bruder und sie wieder eine richtige Familie werden. Die Journalistin Katja wird ausgerechnet während der Feiertage auf einer Hallig von der Flut überrascht. Die frisch verlassene Ehefrau Anna findet auf dem Dachboden eine alte Spieluhr und hat einen Wunsch frei …
Bekannte Bestsellerautorinnen und ein Bestsellerautor bescheren uns ein Fest voller Glück, Wehmut, Hoffnung, Neugier – und vor allem immer wieder Liebe.
Frohe Weihnachten wünschen Juliet Ashton, Morgan Callan Rogers, Jane Corry, Sofie Cramer, Gabriella Engelmann, Nina George, Ciara Geraghty, Tessa Hennig, Janne Mommsen, Emma Sternberg und Lauren Willig.


Autorenbild Foto von Anne Tente (Hg.)

Der  Herausgeber


BibliografieAnsehen


Rezensionen

Silvana Maus

Beiträge 12
11.11.2017

    Tolles Buch, das habe ich gelesen und fand es super schön und mir gefallen solche Geschichten.

    Das Buch ist für jedem der diese Art von Büchern mag zu empfehlen.

    Ich will nicht so viel über das Buch erzählen. Lest es lieber selbst und schreibt eure Rezension.

    Magische Farbwelt

    Beiträge 2
    27.03.2017

      Ja, ich habe jetzt ein Weihnachtsbuch gelesen. Warum? Ich habe es einfach nicht eher geschafft. Und ist es nicht so, dass wir immer alle ein bisschen Liebe gebrauchen können? Ich sage hier eindeutig „Ja“. Das Buch „Weihnachtsherzen – Die schönsten Geschichten zum Fest“ beinhaltet mehrere Kurzgeschichten, und ja, in allen geht es wunderbar romantisch und auch poetisch zu. Dabei sind die einzelnen Geschichten keinesfalls kitschig, nein, sie sind einfach nur schön. Größtenteils spielen die einzelnen Protagonisten in der heutigen Zeit, eben kleine moderne Märchen. Auch wenn die Weihnachtszeit am Rande einer jeden Story mitspielt – ich finde, dass die Erzählungen immer passen. Natürlich ist gerade die Weihnachtszeit die Zeit der Romantik, so das „Weihnachtsherzen – Die schönsten Geschichten zum Fest“ dort mehr Beachtung finden wird. Auf jeden Fall ist dieses Buch ein wunderbares Geschenk, welches man lieben Personen mit gutem Gewissen überreichen kann.

      Katiii_liest_gern

      Beiträge 46
      06.02.2017

        Vorweg:
        Ich habe das Buch vom Rowohlt Verlag als Trostpreis bekommen, weil ich bei einem Schreibwettbewerb in die engere Auswahl gekommen bin, aber leider nicht gewonnen habe. Dazu gab es was Süßes und handschriftliche Weihnachtsgrüße. Das alles hat natürlich keinerlei Wirkung auf meine Bewertung des Buches. Dennoch wollte ich es einmal positiv hervorheben.

        Inhalt:
        Der Inhalt lässt sich schwer zusammenfassen, da es sich um eine Kurzgeschichten-Sammlung mit 11 vollkommen verschiedenen Geschichten handelt. Alle haben etwas mit der Liebe zu tun, was aber nicht gleichzusetzen ist mit einer Schnulze nach der anderen. Es geht auch um Familie, Nächstenliebe, Gemeinsamkeiten etc.

        Meine Meinung:
        Wenn ich hier zu jeder einzelnen Geschichte etwas schreiben würde, würde das eine sehr, sehr lange und aufwendige Rezension werden, die vermutlich jedem zu lang zum Lesen wäre.
        Als Ersatz habe ich eine Lesechronik auf Lovelybooks geführt und zu jeder Geschichte einen kurzen Eindruck aufgeschrieben. Falls das jemanden interessiert, kann er sich gerne dort umsehen:
        [...]

        Zusammenfassend fand ich natürlich nicht alle Geschichten super. Das geht bei 11 verschiedenen Geschichten wohl auch nicht. Aber es handelt sich um eine wunderbare Mischung, die mir sehr zugesagt hat. Bei zwei oder drei Geschichten saß ich da und wusste genau, was geschehen würde, denn die Geschichte wurde schon tausend mal so oder so ähnlich erzählt. Aber das gehört eben auch zu Weihnachten und kann auch sehr schön sein.
        Ebenso gut fand ich aber auch, dass sehr aktuelle Themen eingearbeitet wurden. Da möchte ich aber auch nicht zu viel verraten, sonst weiß man zu beginn der Kurzgeschichte gleich worum es geht.

        Weiterhin ist mir insgesamt eine sorgfältige Arbeit aufgefallen. Mich haben keine Fehler aus dem Lesefluss gerissen. Die einzige Sache, die mich gestört hat, war, dass in der letzten Geschichte Gedanke wie wörtliche Rede aussahen. Aber das verbuche ich einfach mal als Geschmackssache.

        Insgesamt:
        Dieses Buch kann ich allen empfehlen, die sich im Weihnachtsstress gelegentlich mal eine halbe Stunde hinsetzen und eine Kurzgeschichte zur Entspannung lesen möchte.

        Tiara

        Beiträge 10
        05.02.2017

          Weihnachten ist zwar schon vorbei, aber dennoch konnten mich die Geschichten jetzt im neuen Jahr auch noch erfreuen.
          Sie sind richtig schön kurzweilig und man kann immer mal zwischendurch einige lesen.
          Richtig schön herzerwärmend jetzt zur kalten Jahreszeit.

          Basti

          Beiträge 3
          10.01.2017

            Das Buch beinhaltet mehrere Kurzgeschichte, die man schnell mal nebenbei lesen kann. Sie sind sehr kurzweilig, jedoch fand ich beizeiten die Ideen für die Geschichten recht langweilig. Dennoch haben einige Geschichten Gänsehaut gezaubert und mich richtig in ihren Bann gezogen.
            Alles in allem ein gutes Buch für nebenbei.

            Gurkenhals

            Beiträge 22
            07.01.2017

              Ich habe das Buch vor zwei Wochen passend zum Weihnachtsfest erhalten und war sehr angenehm überrascht, da mir Kurzgeschichten eigentlich nicht so liegen. Aber diese sind so liebenswert geschrieben. Am besten fand ich die Geschichte um die Journalistin Katja. Dieser Bootsmann bei dem Sie Unterschlupf findet. Das ging mir ganz schön ans Herz. Katja wurde einfach unkompliziert von dem Ehepaar aufgenommen und auch in das Ritual, bei Sturm auf dem Dachboden zu gehen und ganz relaxd bei Tee und Kuchen das Ende abzuwarten.

              MrsMacArran

              Beiträge 10
              03.01.2017

                Ein Buch mit vielen wundervollen Kurzgeschichten bekannter Autoren die einen die (Vor)weihnachtszeit verkürzen. Diese Geschichten regen zum schmunzeln an. Jede Geschichte für sich ist ein kleines Highlight.

                KatiKatharinenhof

                Beiträge 61
                12.12.2016

                  Ein wundervolles Buch mit Kurzgeschichten, die das Herz berühren. Genau richtig, um in der stressigen Vorweihnachtzeit einfach mal abzuschalten und in eine andere Welt abzutauchen.
                  Ich habe viele Geschichten in der Mittagspause im Büro gelesen und hatte anschließend das Gefühl, viel entspannter und mit einem warmen Gefühl im Herz wieder zurück an meinen Schreibtisch zu kommen.
                  Absolut empfehlenswert für alle Weihnachtliebhaberinnen und Romantiker :-)

                  biggi

                  Beiträge 3
                  09.12.2016

                    Wunderschöne gefühlvolle Geschichten für die Vorweihnachtszeit. Es ist hier sehr gelungen besinnliche Momente in einer doch für die meisten hektischen Zeit zu schaffen. Würde man jede Geschichte einzeln bewerten wollen würde das den Rahmen sprengen.
                    Bücher für die Weihnachtszeit gibt es viele, aber dieses schafft es auch mich zu fesseln.

                    naturheilpraxis

                    Beiträge 2
                    09.12.2016

                      Ein kleines liebes Buch mit berührenden Kurzgeschichten. Mal mehr und mal weniger "surreal" aber immer mit einer Spur Humor, die bei fast jeder Geschichte zum Schmunzeln einlädt. Ich würde gerne eine Geschichte besonders hervorheben aber jede hat ihre besondere Note und gibt dezent etwas zum Nachdenken mit. Besonders hat mir gefallen das alle Geschichten eigentlich auch mein Leben erzählen könnten. Aus einer anderen Perspektive, mit anderen Namen und an anderen Orten, und doch sind sie mir alle "irgendwie" bekannt. Wenn ich mich aber entscheiden müsste würde ich Die Schneekugel von Lauren Willig und Das Glasmesser von Nina George wählen. Ein sehr berührender Satz aus "Das Glasmesser" ist für mich: "Man weiss nie was man bekommt, wenn man kriegt was man will". Lesenswerte Geschichten für das Abtauchen zwischendurch.