Pamela Hansen

Die Inselpastorin

Ein herzerwärmendes Buch über das besondere Leben auf Deutschlands einziger Hochseeinsel. Pamela Hansen erzählt auf ebenso lustige wie anrührende Weise, wie es sich als Pastorin und als Mensch mitten in der Nordsee so lebt. Denn wenn das Pfarrhaus umringt von Wasser ist, muss man sich auf so einiges einstellen – vor allem, wenn man sich plötzlich am Haken eines Helikopters der Seenotrettung wiederfindet oder beinahe in eine Robbenkolonie stolpert. Zum Glück steht ihr die Inselgemeinschaft zur Seite, die sich schnell als große, liebenswerte Familie entpuppt. Welche Abenteuer der Küstenwind wohl noch für die Inselpastorin an Land spült?


Autorenbild Foto von Pamela Hansen

Der  Autor

Pamela Hansen, geboren 1971, studierte in Kiel Theologie und hatte ihre erste Stelle als Pfarrerin in den USA. 2011 kehrte sie nach Deutschland zurück. Bevor Gott die Autorin auf diesen Felsen mitten in der Nordsee verpflanzte, wusste sie so gut wie nichts über Helgoland. Heute ist es für sie ein Sehnsuchtsort.


BibliografieAnsehen

PressestimmenAnsehen


Rezensionen

Vielleserin

Beiträge 68
eine Antwort 17.03.2020

Ein herzerwärmendes Buch über das besondere Leben auf Deutschlands einziger Hochseeinsel. Pamela Hansen erzählt auf ebenso lustige wie anrührende Weise, wie es sich als Pastorin und als Mensch mitten in der Nordsee so lebt. Denn wenn das Pfarrhaus umringt von Wasser ist, muss man sich auf so einiges einstellen – vor allem, wenn man sich plötzlich am Haken eines Helikopters der Seenotrettung wiederfindet oder beinahe in eine Robbenkolonie stolpert. Zum Glück steht ihr die Inselgemeinschaft zur Seite, die sich schnell als große, liebenswerte Familie entpuppt. Welche Abenteuer der Küstenwind wohl noch für die Inselpastorin an Land spült? (Ankündigung/Klappentext)


Dieses Buch schildert aus Sicht der Inselpastorin Pamela Hansen wie sie auf die Insel Helgoland gekommen ist. In kurzen Kapiteln und durch einen angenehmen Schreibstil ist der Leser gleich selbst mit auf der Insel und erlebt alles hautnah mit. Das Leben dort wird einem sehr deutlich vor Augen geführt. Das Buch ist unterhaltsam, macht aber auch teilweise nachdenklich über das Leben der Helgoländer. Ich wollte es bis zum Schluß gar nicht mehr aus der Hand legen, so war ich „gefangen“ und interessiert. Ein lesenswertes Buch.

  • AnneMF

    Beiträge: 45
    19.04.2020

    Nach dieser informativen Rezension werde ich mir das Buch auch kaufen. Lese sehr gerne Inselromane.

    • Hyperventilea

      Beiträge: 25
      01.05.2020

      Oh nein, hab mich verdrückt. Tut mir Leid. Mir gefällt Deine Rezension, vergiss den Daumen nach unten schnell. Oh je

tigerbea

Beiträge 110
15.01.2021

Pamela Hansen gibt ihre Gemeinde in Detroit auf und wird als Inselpastorin nach Helgoland versetzt. In ihrem Buch "Die Inselpastorin" berichtet sie über ihren Umzug von Amerika nach Helgoland, ihren Erlebnissen mit der Inselgemeinde, den Unterschieden zum Leben auf dem Festland und den Unwägbarkeiten ihrer Arbeit. So baumelt sie eines Tages am Haken eines Helikopters der Seenotrettung oder stolpert fast über eine Kegelrobbe, zu denen man doch eigentlich 50 m Abstand halten soll. Pamela Hansen beschreibt dies alles auf sehr einfache und humorvolle Art. Und hier liegt der Kritikpunkt. Ihre Art von Humor kommt nicht locker-leicht an, sondern wirkt eher zwanghaft gewollt. Dadurch kam der Spaß zumindest bei mir nicht wirklich an. Ebenso hätte ich mir mehr "Helgoland" gewünscht, das Thema "USA" nimmt doch einiges an Seitenzahl weg. Das, was von Helgoland berichtet wird, versetzt direkt auf die Insel. Da ich selbst schon auf dieser wunderbaren Insel war, konnte ich mir die Wege abseits der Touristenmeile gut vorstellen und sah diese und die Helgoländer Düne direkt vor mir. Pamela Hansen vermittelt hier auch kirchliches Wissen. Zum Beispiel erklärt sie den Unterschied zwischen Albe und Talar und geht auf die Bedeutung der Kleidungsstücke ein.

Dieses Buch hat zwei Gesichter. Das eine ist zu gewollt und wirkt "falsch", das andere ist unterhaltsam und lehrreich.

Gewitterwolke

Beiträge 14
12.11.2020

Ich liebe Inselbücher, da kann man sich sooo schön wegträumen.
Hatte auch schon alles mögliche....Trennung dann auf ne Insel.....Job weg....auf die Insel....Familiengeschichten....auf die Insel....aber eine Pastorin war noch nicht dabei.

Das Cover und der Klappentext fand ich sehr ansprechend, war auch mein Kaufgrund.
Ein tolles Buch über ein Leben mit besonderen Herausforderungen mitten in der Nordsee.
Man muss mit vielen aussergewöhnlichen Situationen rechnen und damit klarkommen. Gut wenn die Inselgemeinschaft stimmt und man in schwierigen Situationen zusammen hält. Dieses Buch erzählt einen lustige und teileweise ergreifende Geschichte und macht einem wieder mal bewußt, wie wichtig Zusammenhalt ist.
Ich kann dieses Buch jedem ans Herz legen.

Sandraliest

Beiträge 43
14.06.2020

Für mich ist die Inselpastorin ein unterhaltsames und abwechslungsreiches, sehr gut aufgemachtes und sehr unterhaltsam, leicht und erfrischend geschrieben Buches.
Es gab einige Momente wo ich schmunzeln musste. Besonders bei den alltäglichen und nicht so alltäglichen Momenten.
Ein Inselroman, der einen mit auf die Insel nimmt und nicht mehr so schnell zurückkehren lässt, allerdings hätte ich mir da ein wenig mehr gewünscht.
Der Roman ist kurzweilig, da hätte ich mir persönlich noch ein paar Seiten mehr gewünscht.
Ein solides Buch, welches man einmal gelesen haben kann.

Hermione

Beiträge 44
14.06.2021

    Warmherzig und unterhaltsam erzählt:

    Pamela Hansen verschlägt es nach 5 Jahren pastoraler Tätigkeit in den USA als Inselpastorin nach Helgoland. Was sie auf Deutschlands einziger Hochseeinsel erlebt, beschreibt sie in kurzen Episoden. Da geht es um Seelsorgegespräche auf Spaziergängen, Kirchenglocken, die Besonderheiten des Pastoratsgartens, die Abhängigkeit vom Wetter und vieles mehr.


    Meine Meinung:
    Das Büchlein hat mir von Anfang an gut gefallen, weil es so einen herrlich locker-leichten Schreibstil hat. Pamela Hansen kann über sich selbst lachen, was den Geschichten sehr guttut und ihnen einen angenehmen Humor verleiht. Daher sind die Episoden wirklich gut und unterhaltsam zu lesen.
    Neben dem besonderen Flair der Insel Helgoland, das in den Beschreibungen von Landschaft, Menschen, Wetter etc. gut rüberkommt, erfährt man auch manches Wissenswerte rund um evangelische Gottesdienste, Seelsorge und grundsätzliche Abläufe. So konnte ich viele Gemeinsamkeiten zwischen der Gemeinde auf Helgoland und unserer evangelischen Gemeinde im Rheinland feststellen.
    Ganz besonders gut gefallen hat mir, mit welcher Warmherzigkeit die Inselpastorin über ihre Tätigkeit und die Menschen, mit denen sie zu tun hat, schreibt. Bei allem Humor gibt es auch immer wieder ernste Themen, zum Beispiel rund um Trauerfeiern und Bestattungen. Außerdem gibt sie sich immer nahbar und erzählt auch Skurriles von sich.


    Fazit:
    Mir hat dieses kleine Büchlein sehr schöne Lesestunden geschenkt, mich gut unterhalten und mir auch einige neue Erkenntnisse gebracht.

    goejos

    Beiträge 47
    12.07.2020

      Als Pastorin neu von den USA auf Helgoland. Alles ist anders, kleiner, gemütlicher. Bei unserer Ankunft wussten sie auf der Insel schon den Inhalt der drei Container, bevor diese ausgepackt waren. Auch mein Mann kam nach, allerdings nur zwei Jahre, dann zog er aus. Ich allerdings habe mich bedingungslos in Helgoland verliebt. Hoffentlich bleibt das so. Wir werden es erfahren.

      Sabienchen65

      Beiträge 33
      03.06.2020

        Meine Meinung:
        Leider kam ich mit der Art des Schreibstil der Autorin nicht zurecht, weshalb ich dieses Buch nach wenigen Seiten aus der Hand gelegt habe. Was genau mir an diesem Buch nicht zusagen konnte, war dass ich absolut keinen Zugang bekommen konnte und mir der Schreibstil zu abgehakt wirkte...

        Eseskalierteh

        Beiträge 32
        13.04.2020

          Der Klappentext und das Cover verraten ja schon einiges was zu diesem Buch gehört. Fand das geschriebene sehr schön formuliert und man konnte sich gemütliche Stunden zum lesen machen. Das Buch ist echt schön geschrieben.

          Alica

          Beiträge 39
          07.04.2020

            Ein sehr unterhaltsames Buch!
            Das Buch ist sehr unterhaltsam geschrieben, gut aufgemacht und sehr abwechslungsreich. Die Insel Helgoland aus der Perspektive der Pastorin hat eine Menge an Geschichten zu bieten. Kurzweilig und durchaus zum mehrmaligen Lesen geeignet.

            kerstin2601

            Beiträge 67
            16.02.2020

            Ein sicher sehr unterhaltsamer Roman der von der kleinen Inselgemeinschaft und der beherzten Pastorin lebt. Der Schauplatz ist die Nordseeinsel Helgoland und das allein schon ist recht spektakulär.
            Ein Buch, geschaffen für den Urlaub zum Lesen in den Dünen.