Patricia Bracewell

Die Königin

Ein Leben für ein Königreich.
Einst lag vor der jungen Normannin Emma eine glänzende Zukunft als Königin von England. Nachdem sie König Æethelred einen Sohn gebar, schien ihr Platz an seiner Seite sicher. Aber das Königreich wird regiert von Angst – voller Misstrauen bangt der König um seine Macht. Als der einflussreiche Edelmann Ælfhelm ein Bündnis mit dem Dänenkönig schmiedet, bezahlt er dafür mit dem Leben. Der Preis für Æethelreds Rache ist hoch: Der Hof ist zerrissen, im Norden des Reiches wuchern Intrigen und Verrat. Brandschatzend und mordend fallen die Wikinger an den Küsten ein, Englands Dörfer sind ihnen hilflos ausgeliefert. Inmitten des bröckelnden Königreichs riskiert Königin Emma ihr Leben und die Krone, um ihren Sohn zu schützen. Aber verhelfen ihre Allianzen ihm zum Thron? Oder werden sie das Land nur weiter ins Unglück stürzen?


Autorenbild Foto von Patricia Bracewell

Die  Autorin

Patricia Bracewell stammt aus Kalifornien. Dort lehrte sie Literatur und Komposition, bevor sie zu schreiben begann. «Die Königin» ist nach «Die Normannin» der zweite Teil ihrer Trilogie um die englische Königin Emma von normannischem Geblüt. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Oakland.


BibliografieAnsehen

PressestimmenAnsehen


Rezensionen

LeseStef

Beiträge 41
2 Antworten 11.12.2017

Bin begeistert. Ich war mir am Anfang nicht sicher, ob ich das Buch lesen sollte, habe mich aber dann dafür entschieden. Worüber ich im Nachhinein sehr froh bin. Denn dieses Buch ist toll, sowohl vom Schreibstils des Autors als auch von der Atmosphäre, die beim Lesen entsteht. Auch die Personenkonstellation und die einzelnen Beziehungen zueinander haben mir sehr gut gefallen. Alles natürlich nur ein positiver Nebeneffekt des mehr als gelungenen Handlungsverlaufes.
Sehr zu empfehlen!

  • Nadine135

    Beiträge: 50
    20.03.2018

    Danke für deine tolle Rezi.
    Ich habe bisher noch kein Buch aus diesem Genre gelesen und jetzt richtig Lust bekommen .

  • Nadine135

    Beiträge: 50
    20.03.2018

    Vielen Dank für Deine tolle Rezi.
    Das Buch hat mich sehr neugierig gemacht.

Muggeline

Beiträge 27
05.03.2019

    Ich muss gestehen, für mich war das Buch nichts.
    Eigentlich mag Historische Romane sehr gerne. Aber das Buch musste ich nach ein paar Seiten wieder Schließen. Es war schwer zu lesen, also nicht gerade mal zwischendurch.
    Ich habe das Buch an meine Schwiegermutter weitergegeben. Sie meinte auch, man muss den Anfang überwinden. Dann liest es sich ganz gut.
    Vll. habe ich das Buch in einem falschen Zeitraum begonnen und muss noch mal zu einem anderen Zeitpunkt beginnen.

    jackleser

    Beiträge 35
    27.05.2018

      Die Königin" ist der zweite Teil der Trilogie um die Königin Emma von Patricia Bracewell. Der Band umfasst dabei die Jahre 1006 - 1012 am englischen Königshof. Emmas Leben gestaltet sich weiterhin sehr schwierig an der Seite ihres Gatten Æethelred, der in ständiger Angst um seine Krone lebt. In allem und jeden sieht er Thronräuber und so umgibt er sich mit schlechten Beratern. Auch Emma soll ihm nur dazu dienen Söhne zu zeugen, aber sein Vertrauen schenkt er ihr nicht. Im Gegenteil, er nimmt ihr sogar ihre Kinder um diese ihrem mütterlichen Einfluss zu entziehen. Gleichzeitig sind dies sehr schwere Jahre für England, denn die Wikinger fallen über die Insel her. Mordend und brandschatzend ziehen sie durch das Land, ohne das König Æethelred groß etwas entgegen zu setzen hat. Seine Position wird immer schwächer und er kann sich wieder nur durch die Zahlung von hohen Geldsummen an die Dänen von weiteren Plünderungen freikaufen. Aber im Norden braut sich neues Ungemach zusammen. Denn Elgiva, die frühere Konkubine des Königs, ist mittlerweile die Frau von Kurt, dem dänischen Königssohn. Und sie versucht ihre neue Stellung ausgiebig zu nutzen, um den englischen König zu stürzen.Das Artwork des zweiten Teils gefällt mir wieder sehr gut, im Vergleich zum ersten Teil sogar noch besser, da hervorgehobene keltische Verzierungen das Cover schmücken. Negativ ist mir übrigens der Klappentext aufgefallen, daher erwähne ich es auch direkt zu Beginn meiner Rezension. Liest man den Klappentext, erfährt man schon Dinge, die erst nach einem Drittel oder der Hälfte des Buches wirklich geschehen. Kurz gesagt, der Klappentext spoilert mehr, als es manche Rezensionen machen. Das Buch hatte ich mit im Urlaub, es hat mich von Anfang bis Ende gefesselt. Am Schluss wird auf ein nachfolgendes Buch hingewiesen, das genauso spannend sein soll.

      Silvana Maus

      Beiträge 19
      31.03.2018

        Das Buch ist an sich sehr schön aber leider ist es nichts für mich.
        Trotzdem gebe ich für dieses Buch 5 Sterne.
        Die Geschichte ist wirklich sehr schön und interessant.

        Wenn diese Richtung an Büchern interessiert sollte es unbedingt lesen.