Petra Oelker

Zwei Schwestern

Ein faszinierendes Bild der Hamburger Reformationszeit.
Martin Luther hat zur Reformation aufgerufen, die Hamburger sind ihm gefolgt - eine neue Zeit bricht an. Das gilt auch für Reimare Hogenstraat: Sie war Nonne, jetzt ist sie nur noch eine Jungfer ohne den Schutz des Ordens, ohne den vertrauten Halt ihrer Gemeinschaft, ohne das Reglement des alten Glaubens. All ihrer Aufgaben beraubt, muss sie ihr Leben neu ordnen, einen neuen Sinn finden. Ist eine Heirat die Lösung?
Die wohlhabende Witwe Anna Bünnfeld unterstützt ihre jüngere Schwester nach Kräften. Auch sie sucht ihren Weg in dieser unsicheren Zeit. Ein Testament muss geschrieben, ihr Vermögen neu geordnet werden - gilt es, selbst darin neuen Werten zu folgen?
Beide Schwestern stehen vor der Entscheidung ihres Lebens ...


Autorenbild Foto von Petra Oelker

Die  Autorin

Petra Oelker, geboren 1947, arbeitete als Journalistin und Autorin von Sachbüchern und Biographien. Mit «Tod am Zollhaus» schrieb sie den ersten ihrer erfolgreichen historischen Kriminalromane um die Komödiantin Rosina, neun weitere folgten. Zu ihren in der Gegenwart angesiedelten Romanen gehören «Der Klosterwald» «Die kleine Madonna» und «Tod auf dem Jakobsweg». Zuletzt begeisterte sie mit «Emmas Reise», einer Road Novel in der Zeit nach dem 30jährigen Krieg.


BibliografieAnsehen


Rezensionen

Beiträge 3
11.03.2017

Tolle Story. Sie war einst Nonne, jetzt ist sie ohne den Schutz des Ordens, ohne den vertrauten Halt ihrer Gemeinschaft.All ihrer Aufgaben beraubt, wird sie ihr Leben neu ordnen müssen und einen neuen Sinn finden. Ist eine Heirat wirklich die Lösung? Dieses muss wohlüberlegt werden.

Granger 2.0

Beiträge 23
24.04.2017

    Packende Zeit in der die Geschichte spielt.
    Luther möchte die Katolischekirche in gang bringen und es führt zur Spaltung der Kirche.
    Eine Nonne reist und nimmt uns auf ihre spanende reise mit. Es liest sich gut und ist flüssig geschrieben. .

    Arietta

    Beiträge 22
    22.04.2017

      Ein sehr bewegendes Buch, über 2 Schwestern in den Wirren der Reformation.
      Reimare die Nonne war und den Lehren Luthers folgte, schon hart wenn man ohne den Orden Leben muss, Schutzlos und als Jungfer gilt. Niemand mehr wie früher der einem Halt gab als sie im yschutze der Klostermauern lebte.
      Wenigsten ist ihre Schwester Anne wohlhabend, auch wenn sie Witwe ist sie für ihre Schwester da.
      Es ist sehr unsichre Zeit in der beiden Leben, es gibt soviel zu tun um zu überleben und neue Wege zu gehen. Für Reimare die nach einer Lösung für ihre Zukunft sucht, wäre eine Heirat vielleicht eine Option.
      Ein Buch für alle Luther Fans und die sich über dievdamalige Zeit interessieren.
      Die Autorin hat Großartiges Werk geschaffen. Ihre Sprache ist klar und Kraftvoll, ihr Schreibsil sehr mitreißend. Sie hat ihren FigurenLeben eingehaucht, sie sind wie aus Fleisch und Blut.

      Ein Buch das ich nur empfehlen kann

      Kötra

      Beiträge 16
      18.04.2017

        Spannende Zeit, spannende Geschichte.
        Luther versucht die Reformation der katholischen kirche einzuleiten. Was später jedoch völlig scheitert, denn die Kirche beginnt sich zu spalten.
        Und so wird auch die Hauptrolle, eine Nonne vom ordensschutz entlassen.
        Die spannende Reise der ehemaligen Nonne hat mich in den Bann gezogen.

        Absolute Weiterempfehlung !!