Sofie Cramer ;   Sven Ulrich

Ein Tag und eine Nacht

Freundschaft überdauert alles. Nur die Liebe nicht.
Während des Kunststudiums waren sie unzertrennlich. Oda und Till gegen den Rest der Welt. Spießig werden kam nicht in Frage. Heiraten erst recht nicht. Aus einer Laune heraus schlossen sie einen Schwur: Sollte einer von ihnen jemals heiraten wollen, hätte der andere 24 Stunden Zeit, die Entscheidung auf den Prüfstand zu stellen - einen Tag und eine Nacht lang.
13 Jahre später ist es soweit: Oda hat den Mann fürs Leben gefunden. Während der Hochzeitsvorbereitungen erinnert sie sich an den Pakt von damals. Sie macht sich auf die Suche - und als sie Till wiedersieht, ist die alte Vertrautheit gleich wieder da. Es knistert sogar zwischen ihnen. Oda ist verwirrt. Und Till muss sich entscheiden: Soll er für seine große Liebe kämpfen? Wo er selbst den Schwur doch schon vor Jahren gebrochen hat …


Autorenbild Foto von Sofie Cramer

Die  Autorin

Sofie Cramer stammt aus der Lüneburger Heide, geboren wurde sie 1974 in Soltau. Zum Studium der Germanistik und Politik ging sie zunächst nach Bonn, später nach Hannover. Nach ihrer Zeit als Hörfunk-Redakteurin machte sie sich selbständig. Sie lebt in Hamburg, am Waldrand, arbeitet als freie Drehbuchautorin und entwickelt Film- und Fernsehstoffe. Seit ihrem Überraschungserfolg «SMS für dich» hat sie bereits mehrere Romane unter dem Pseudonym Sofie Cramer geschrieben. Sie elbt mit ihrer Familie in der Nähe von Hamburg.

Zur Frage-Aktion

Autorenbild Foto von Sven Ulrich

Der  Autor

Sven Ulrich, geboren 1965 in Berlin, hat erst Volkswirtschaft in Hamburg studiert und dann Film an der Hochschule für Fernsehen und Film in München. Heute schreibt er Drehbücher für verschiedene TV-Formate. Zusammen mit Sofie Cramer hat er den Roman "Herz an Herz" geschrieben. Er lebt mit seiner Familie in Berlin.
Mehr über den Autor unter www.svenulrich.com.


BibliografieAnsehen


Rezensionen

Isareadbooks

Beiträge 69
04.07.2017

Es war einfach ein dahinschweben auf Wolken und ein fallen auf den harten Boden. Die Geschichte der beiden hat mich nach langem wieder sehr berührt. Es war spannend. Wie entscheiden sie sich und was wird aus ihnen werden? Heiratet sie heiratet sie nicht ? Wird sie ihm dafür verzeihen, dass er längst jemand anderen hatte und das vor Jahren? Ich war bis zum Ende gespannt und musste auch einige Tränen wegwischen. Einfach Wunderschön!

Leselust

Beiträge 34
25.02.2017

Eine schöne Geschichte zweier Studenten der Kunstakademie deren Begegnung einander auf der tiefsten Herzebene berührt und obwohl sich die Lebenswege über 13 Jahre scheiden und der Kontakt abbricht, setzt sich die Liebe durch. Der Roman ist von zwei Autoren geschrieben und doch scheint er wie aus einer Feder geflossen zu sein.
Die Geschichte ist nicht ganz neu und dennoch so modern, dass auch die Dialoge teilweise verblüffend sind, wie im wahren Leben. Wer ist nicht voller Sehnsucht nach der Liebe die sich nicht vom Verstand leiten lässt? Das die beiden Hauptfiguren lim wahrsten Sinne lernen auf ihr Herz zu hören macht den Reiz des Buchs aus.
Sehr schön und zeitgemäß.

Ich empfehle das Buch mit 5 Sternen.

roteanemone

Beiträge 28
09.03.2018

    Der Klappentext des Romans "Ein Tag und eine Nacht" und das schöne Cover haben mich wirklich angesprochen, leider hat die Geschichte für mich nicht ganz das gehalten, was ich mir erwartet habe.

    Im Buch geht es um Oda und Till, die während ihres Kunststudiums unzertrennlich sind und sich schwören, nie spießig zu werden. Sie leisten sogar einen Schwur: Wenn einer von ihnen jemals in Erwägung ziehen sollte zu heiraten, hätte der andere 24 Stunden Zeit, um die Entscheidung auf den Prüfstand zu stellen.

    Als Oda 13 Jahre später tatsächlich heiraten will, erinnert sie sich wieder an den Schwur und macht sich auf die Suche nach Till. Beim Wiedersehen knisterst es zwischen ihnen und es stellt sich die Frage, ob die beiden zusammen kommen, trotz der bevorstehenden Hochzeit und der Tatsache, dass Till bereits verheiratet ist.

    Wie gesagt, die Handlung liest sich erst mal spannend, allerdings muss ich ehrlich sagen, dass sie für mich manchmal etwas zu langatmig erzählt wurde. Auch mit den Charakteren wurde ich nicht wirklich warm. Auch das Ende des Buchs war eher vorhersehbar. Ein nettes Buch, aber es gibt definitiv bessere.

    Silvana Maus

    Beiträge 15
    11.11.2017

      Ich liebe solche Arten von Büchern und finde es toll das es Autoren gibt die solche Situation gut in Szene bringen.

      Mir gefällt es sehr gut und ich konnte gar nicht aufhören es zu lesen. Ich bekam das Buch zur leihe von einer Freundin.

      Und ich empfehle jeden der diese Art von Büchern liest es unbedingt zu lesen.

      Meldar

      Beiträge 30
      10.07.2017

        Ich denke, jeder hat schon mal einen ähnlichen Roman wie "Ein Tag und eine Nacht" von Sofie Cramer gelesen und doch war es nicht so vorhersehbar.
        Ein schönes Buch, das ich auf jeden Fall weiterempfehlen kann.

        Leseratte_ohne_Grund

        Beiträge 57
        08.02.2017

          Klappentext

          Freundschaft überdauert alles. Nur die Liebe nicht.
          Während des Kunststudiums waren sie unzertrennlich. Oda und Till gegen den Rest der Welt. Spießig werden kam nicht in Frage. Heiraten erst recht nicht. Aus einer Laune heraus schlossen sie einen Schwur: Sollte einer von ihnen jemals heiraten wollen, hätte der andere 24 Stunden Zeit, die Entscheidung auf den Prüfstand zu stellen - einen Tag und eine Nacht lang.
          13 Jahre später ist es soweit: Oda hat den Mann fürs Leben gefunden. Während der Hochzeitsvorbereitungen erinnert sie sich an den Pakt von damals. Sie macht sich auf die Suche - und als sie Till wiedersieht, ist die alte Vertrautheit gleich wieder da. Es knistert sogar zwischen ihnen. Oda ist verwirrt. Und Till muss sich entscheiden: Soll er für seine große Liebe kämpfen? Wo er selbst den Schwur doch schon vor Jahren gebrochen hat …



          Meinung

          Wieder ein Buch für meine wachsende Roman Reihe. Es ist ein schönes Buch über eine Liebe die sich über Jahre gehalten hat. Doch der schein trügt. Till hat vor Jahren seine große Liebe fast vergessen und ihren einstigen schwur gebrochen den sie sich gaben. Sie war aber auch nicht besser, da sie in der zeit auch einen Freund hatte. Hat diese Liebe eine 2 Chose verdient?