Ulrike Schäfer

Macht das glücklich, oder kann das weg?

Manchmal braucht es einen fremden Besen,
um Platz zu schaffen für das Glück
Die Hamburger Modelegende Ella Castello, die den Sternen mehr vertraut als den Menschen um sich herum, zieht es zurück in ihre Heimat Rom. Doch zuvor muss sie sich von ihrer Villa an der Alster trennen – und von ihren Vintagekleidern, die sie wie einen Schatz hütet. Um endlich loslassen zu können, sucht die alte Dame Hilfe bei Aufräumberaterin Merle. Bei der disziplinierten jungen Frau scheint alles strikt nach Plan zu laufen. Aber nach und nach zeigt sich, dass auch in Merles Leben nur oberflächlich Ordnung herrscht, vor allem in Liebesdingen … Kann sie womöglich noch etwas von der temperamentvollen Ella lernen? Und schafft sie es endlich, auch in ihr eigenes Herz Klarheit zu bringen?
Eine charmante Freundschafts- und Liebesgeschichte für alle, die endlich aufräumen wollen in ihrem Leben.


Autorenbild Foto von Ulrike Schäfer

Der  Autor

Ulrike Schäfer arbeitet als PR-Beraterin und Journalistin. Regelmäßig gründlich auszumisten ist für sie wie Wellness – vor allem das befreiende Gefühl danach. Kreatives Chaos herrscht nur, wenn die Münsteranerin, die nach vielen Jahren in Hamburg mittlerweile in Köln lebt, an einem Roman arbeitet: Dann türmt sich auf ihrem Schreibtisch allerhand Recherchematerial.


BibliografieAnsehen


Rezensionen

kerstin2601

Beiträge 21
eine Antwort 25.11.2019

    Zum Aufräumen im Leben brauche ich zwar keine Anleitung jedoch finde ich die gegensätzlichen Charaktere der beiden Protagonistinnen faszinierend. Vor allem, wie sie voneinander lernen. Ein gutes Buch, unterhaltsam und mit so manchem Augenzwinkern.

    • AnneMF

      Beiträge: 39
      08.12.2019

      Also ich brauche schon manchmal eine Anleitung. Aber was ähnliches hab ich letztes Jahr von einem Japaner schon gelesen.